Die besten Saug- und Wischroboter: Modelle, Bewertung & Tests Saugroboter mit Wischfunktion Test Vergleich 2021

Saugroboter mit Wischfunktion übernehmen gleich zwei lästige Aufgaben im Haushalt. Hinzu kommt, dass immer mehr Hersteller die Wischfunktion derart verbessern, dass sie nicht mehr nur noch einer Grundreinigung gleicht. In unserem Saug- und Wischroboter Test Vergleich stellen wir aktuelle und effiziente Saugroboter vor und klären, was für eine gute Wischfunktion wichtig ist.

Das Modell Roborock S7 zählt zu den aktuell besten Saugrobotern mit Wischfunktion

Saugroboter mit Wischfunktion – das Wichtigste in Kürze

Was bei Saugrobotern mit Wischfunktion wichtig ist, zeigen folgende Punkte zusammengefasst:

  • Navigation: Je effektiver ein Saugroboter sich durch Räume bewegt, desto schneller erfolgt die Reinigung. Zeitgemäß sind Modelle mit Laser-Navigation. Wenn Saug- und Wischroboter in einer App gleich bei der ersten Fahrt Grundrisse ihres neuen Zuhauses anlegen, können Nutzer zudem No-Go-Bereiche erstellen, sodass der Roboter beim Wischen z. B. Teppiche vermeidet.
  • Wischfunktion: Bei den meisten Geräten ist die Wischfunktion ein nettes Extra, da der Mopp lediglich befeuchtet und mitgezogen wird. Wer ein effektives Wischen von einem Hybrid-Modell erwartet, sollte ein Gerät wählen, das die Wischplatte in Vibration bringen oder zumindest zu Boden drücken und händisches Wischen mit etwas Kraft imitieren kann.
  • Wasserbehälter: Soll ein Saug- und Wischroboter gleichzeitig wischen und saugen, ist es wichtig, dass beide Behälter gleichzeitig im Roboter eingesetzt werden können und nicht nur entweder der Saug- oder Wasserbehälter. Soll viel gewischt werden, sollte das Fassungsvermögen zudem groß sein.

Die besten Saug-Wischroboter im Test Check und Vergleich

Im Kurz-Check unseres Saug- und Wischroboter Test Vergleichs zeigen wir die Stärken der Empfehlungen auf einen Blick.

Roborock S7 – Top Empfehlung wischt mit Lift- und Vibrationsfunktion

Der Saugroboter Roborock S7 besitzt eine der besten Wischfunktionen aktueller Modelle. Denn die Wischplatte wird während der Nassreinigung in Vibration versetzt und zudem automatisch angehoben, wenn ein Teppich erkannt wird. Das bedeutet, dass bei Wischvorgängen für sehr flache Teppiche keine No-Go-Zone eingerichtet werden muss. Weitere Vorteile sind eine hohe Saugstärke, Kompatibilität zu Sprachassistenten und eine effiziente Laser-Navigation.

Für besonderen Komfort sorgt die optional erhältliche Absaugstation. Dadurch entfällt das manuelle Leeren des Saugbehälters nach jedem Reinigungsvorgang.

ECOVACS Deebot T9 – Empfehlung mit Vibrationsplatte

Mit ECOVACS Deebot T9 reiht sich ein zweites Modell in unsere Saug- und Wischroboter Test Vergleich ein, dessen Wischfunktion durch seine Vibrationsfähigkeit verbessert wurde. Denn der Mopp wird nicht nur hinterhergezogen, sondern entfernt auch stärkere Verschmutzungen am Boden. Eine weitere Stärke ist seine detailreiche zwei- oder dreidimensionale Kartierung in der App. Als Alleinstellungsmerkmal in unserem Vergleich aber auch am Markt besitzt ECOVACS Deebot T9 einen integrierten Lufterfrischer und sorgt neben sauberen Böden auch für frische Luft.

Roborock S5 Max – Empfehlung mit absenkbarer Wischplatte

Als Weg hin zu einer verbesserten Wischfunktion hebt sich Roborock S5 Max hervor. Zwar wird die Wischpatte nicht in Vibration versetzt, die Nassreinigung ist aber dennoch effektiver als das Standard-Verfahren bei Saug- und Wischrobotern. Roborock S5 Max schafft dies, da auf die Wischplatte eine Druckbelastung von 300 Gramm aufgebracht wird.

eufy RoboVac L70 Hybrid – Souveräner Saug- und Wischroboter

In unseren Saug- und Wischroboter Test Vergleich empfehlen wir eufy RoboVac L70 Hybrid allen, die sich einen klassischen Saug- und Wischroboter wünschen. Er stellt eine Modell-Variante dar, bei der die Wischfunktion ohne Extras daherkommt. Die Wischplatte wird nicht in Vibration versetzt oder abgesenkt. Für Nasswischen als Grundreinigung ist das jedoch keine Schwäche. Dank Kombi-Tank wischt und saugt eufy RoboVac L70 Hybrid auch gleichzeitig.

Saugroboter für weitere Anwendungsfälle haben wir hier zusammengestellt:

Marken

Die besten Saug- und Wischroboter im Vergleich – die technischen Daten

Alle Modelle in unserem Saug- und Wischroboter Test Vergleich bieten eine souveräne Wischfunktion. Roborock S7 und ECOVACS Deebot T9 sind sogar perfektioniert und bringen die Wischplatte in Vibration, um Verunreinigung vom Boden effektiv zu entfernen. Roborock S5 Max drückt beim Wischen die Wischplatte hinunter.

Ein Standard Wisch- und Saugroboter ist hingegen eufy RoboVac L70 Hybrid, der den Mopp bei seiner Fahrt mitzieht und für eine gute Grundreinigung sorgt.

Weitere Unterschiede und Ähnlichkeiten zeigt die Tabelle mit den technischen Daten im Überblick.

 

Roborock S7

ECOVACS Deebot T9

Roborock S5 Max

Eufy RoboVac L70 Hybrid

Maße

35,3 x 35 x 9,7 cm

35,3 x 35,3 x 9,3 cm

35,3 x 35 x 9,7 cm

35,5 x 35,5 x 10,1 cm

Gewicht

4,7 kg

3,6 kg

3,5 kg

3,8 kg

Navigation

Lasernavigation (LDS)

dToF-Laser-Sensor

Lasernavigation

Lasernavigation

Saugkraft

2.500 Pa

k. A.

2.000 Pa

2.200 Pa

Volumen Staubbehälter

470 ml

420 ml

460 ml

450 ml

Volumen Wasserbehälter

300 ml

180 ml

300 ml

200 ml

App

Roborock App (Android | iOS), Xiaomi Home App (Android | iOS)

ECOVACS Home App (Android | iOS)

Roborock App, Xiaomi Home App

EufyHome App (Android | iOS)

Sprachsteuerung

Amazon Alexa, Google Assistant, Siri

Amazon Alexa, Google Assistant

Amazon Alexa, Google Assistant

Amazon Alexa, Google Assistant

Besonderheiten

  • Effektives Wischen mit Lift- und Vibrationsfunktion
  • Teppicherkennung sorgt dafür, dass Wischplatte angehoben wird
  • Gummierte Hauptbürste gut für (Tier-)Haare
  • Absaugstation angekündigt (Stand: 05/2021)
  • Vibrierende Wischplatte
  • Integrierter Lufterfrischer
  • 2D- oder 3D-Kartierung
  • Sehr gute 3D-Hinderniserkennung
  • Optionale Absaugstation, bei T9+ im Lieferumfang enthalten
  • Wischplatte wird zum Boden gedrückt
  • Mehrere Karten anlegbar
  • Variierbarer Wasserdurchfluss
  • Großer Wassertank
  • Automatische Boost-Funktion
  • Teppicherkennung
  • Standard Saug- und Wischroboter, der aber gleichzeitig saugt und wischt
  • Hybrid heißt: Wasser- und Staubbehälter sind ein Kombi-Tank

So kam unsere Bewertung von Saug- und Wischrobotern zustande

Unsere Empfehlungen von Wisch- und Saugrobotern fundiert auf einer 360 Grad Bewertung. Das bedeutet, dass wir neben unserer eigenen Erfahrung auch weitere Bewertungen und Tests von anderen Test-Redaktionen oder z. B. Stiftung Warentest mit einbeziehen, um einen Tunnel-Blick zu vermeiden.

Anhand der Häufigkeit von Hybrid-Modellen zeigt sich die Entwicklung der smarten Haushalthilfen, die zuvor vermehrt als reine Saugroboter erhältlich waren. Mittlerweile zählt die zusätzliche Wischfunktion nahezu zum Standard und das Angebot an Saugrobotern ohne Wischfunktion sinkt stetig. Die Qualität der Nassreinigung von Saug- und Wischrobotern war jedoch bisher eher ein nettes Extra, indem ein Mopp nachgezogen wird.

Hier aufgenommene Modelle, wie Roborock S7 oder ECOVACS Deebot T9 hingegen besitzen eine verbesserte Wischfunktion, indem die Wischplatte in Vibration gebracht wird. Damit ersetzt der Saug- und Wischroboter immer mehr die händische Nassreinigung, bei der man ebenfalls mit einem Tuch unter Druck eingetrocknete Flecken und Verunreinigungen erfolgreicher entfernt.

Kaufberatung zu Saug- und Wischrobotern – die wichtigsten Kriterien beim Kauf

Beim Kauf eines Wisch- und Saugroboters sollten Interessierte folgende Faktoren beachten:

Navigation: Die Effektivität der Navigation eines Saugroboters gibt Auskunft darüber, wie schnell und auch gründlich das Modell die Böden reinigt. Anfangs war die Reinigung nach dem Chaos-Prinzip üblich, bei dem der Saugroboter bei jedem Stoß gegen ein Hindernis die Richtung wechselt. Solch eine Technik gilt mittlerweile als veraltet. Effektiver ist das systematische Reinigen nach dem Zick-Zack-Verfahren oder in geradlinigen Bahnen. Noch besser ist jedoch die Lasernavigation, bei der der Saug- und Wischroboter die Umgebung scannt und in der App Grundrisse anlegt. Alle unsere Modelle in unserem Saug- und Wischroboter Test Vergleich besitzen eine Laser Navigation.

Wischfunktion: Wischfunktion heißt nicht immer gleich Wischfunktion. Immer mehr Hersteller haben ein Interesse daran die Fähigkeit nicht nur als nettes Extra in Hybrid-Modellen zu integrieren, sondern wollen sie perfektionieren. Gängig ist eine Wischfunktion, bei der Nutzer einen Behälter mit Wasser befüllen und ein kleiner Lappen auf der Unterseite des Saug- und Wischroboters befeuchtet wird. Je nach Modell ist der Wasserdurchfluss variierbar, sodass beispielsweise empfindliche Böden nur nebelfeucht benässt werden. Dabei wird der befeuchtete Lappen während der Fahrt mitgezogen. Verbesserungen bieten aktuelle Modelle, wie Roborock S7 oder ECOVACS Deebot T9, die die Wischplatte in Vibration versetzen und damit das händische Wischen mehr imitieren, da mit Druck und Bewegungen auch starke Verunreinigungen entfernt werden können. Nutzer sollten daher darauf achten, wie effektiv die Wischfunktion sein soll.

Wasserbehälter: Bei der Wahl eines Wisch- und Saugroboters ist zudem wichtig, ob der Saug- und Wischroboter gleichzeitig wischen und saugen soll. Ein Indikator dafür ist, dass für das Wischen der Staubbehälter nicht mit dem Wasserbehälter ausgetauscht werden muss. Einige Saug- und Wischroboter bieten sogar drei Behälter im Lieferumfang, nämlich einen Staubbehälter, einen Wasserbehälter oder einen Kombi-Tank. Bei einem Kombitank ist jedoch das Volumen beider Komponenten entsprechend kleiner, als wenn Nutzer einen reinen Staub- oder reinen Wasserbehälter einsetzen. Für das Wischen bedeutet dies, dass öfter Wasser nachgefüllt werden muss.

Saugleistung: Auch bei Wischrobotern sollte die Saugleistung nicht außer Acht gelassen werden. Daher ist beim Kauf der Blick auf die Saugstärke wichtig. Sie gibt Auskunft darüber, wie stark Schmutz aufgenommen werden kann. Das ist beispielsweise bei der Teppichreinigung wichtig. Die Saugstärke wird nicht von allen Herstellern angegeben, doch wenn wird dies in Pa getan, was für die Einheit Pascal steht. Gute Werte liegen zwischen 1.500 und 2.500 Pa. Eine hohe Saugstärke bietet beispielsweise unsere Empfehlung Roborock S7 mit 2.500 Pa.

Teppicherkennung: Die Teppicherkennung kann sich auf zwei Funktionen beziehen. Häufig bedeutet eine automatische Teppich-Erkennung, dass die Saugintensität auf Teppichen automatisch erhöht wird, um besser beispielsweise Krümel zwischen den Fasern aufzunehmen. Bei Roborock S7 bedeutet dies aber auch, dass der Saug- und Wischroboter die Wischplatte anhebt, sobald er Teppiche erkennt und so diese nicht befeuchtet. Unser Test zeigte, dass es sich dabei aber um sehr niedrige Teppiche handeln muss, da der Spielraum gering ist, indem die Platte die Höhe variiert. Praktisch ist die Lift-Funktion jedoch dennoch. Das macht sich auch am Platz der Ladestation bemerkbar, da keine Unterlegscheibe mehr nötig ist, um Böden am Ladeort vor Nässe zu schützen, da der befeuchtete Mopp den Boden bei diesem Modell im Vergleich zu Standard-Varianten nicht berührt.

Extra-Funktionen: Die Möglichen Extra-Funktionen sind sehr zahlreich. Eine Sprachsteuerung, damit der Saugroboter automatisch auf Zuruf die Reinigung startet? Kartierung von mehreren Etagen? Eine gummierte Bürste als Saugroboter für Tierhaare? Nutzer sollten genau auf die technischen Daten achten und sich entsprechend nach ihren eigenen Bedürfnissen für ein Modell entscheiden. Eine Besonderheit unserer Empfehlung ECOVACS Deebot T9 ist beispielsweise, dass der Saug- und Wischroboter einen integrierten Lufterfrischer besitzt und auf Wunsch für angenehmen Duft in der Wohnung sorgt. Eine weitere Besonderheit ist, dass eine kompatible Absaugstation erhältlich ist oder beim sonst identischen Modell ECOVACS Deebot T9+ bereits im Lieferumfang enthalten ist. Für Roborock S7 wurde ebenfalls eine Absaugstation angekündigt, die bisher leider noch nicht erhältlich ist. (Stand: 05/2021)

Preis: Für einen guten Saug- und Wischroboter empfehlen wir mindestens 300 Euro auszugeben. Bei günstigeren Modellen müssen Nutzer meistens auf eine effektive Laser-Navigation, einen starken Akku oder hohe Saugleistung verzichten. Die Modelle in unserem Saug- und Wischroboter Test Vergleich liegen zwischen 400 und etwa 700 Euro. (Stand: 05/2021)

Roborock S7 – Top Empfehlung wischt mit Lift- und Vibrationsfunktion

Das Modell Roborock S7 bringt die Wischfunktion von Saug- und Wischrobotern auf ein neues Level. Weit weg von lediglich einer netten Extra-Funktion leistet der Roborock S7 ein sehr gründliches Ergebnis bei der Nassreinigung. Das liegt an der Lift- und Schallvibrationsfunktion, die bisher Seltenheitswert am Markt hat. Denn die Wischplatte wird in Vibration versetzt, sodass händisches Putzen imitiert wird und durch Bewegung auch Flecken entfernbar sind. In unserem Test funktionierte das sehr gut, nur hartnäckigere Verunreinigungen wie eingetrocknetes Ketchup bereiteten Roborock S7 Probleme. Das sind aber auch per Hand Härtefälle, die in unseren Augen nur einen kleinen Schwachpunkt darstellen.

Die Lift-Funktion bedeutet, dass das Wischmodul während der Nassreinigung angehoben wird, sobald Roborock S7 einen Teppich erkennt. Das erleichtert den Reinigungsvorgang, da Nutzer nicht mehr zwingend No-Go-Bereiche an der Stelle der Teppiche in der App einrichten müssen, die Roborock S7 bei seinem Putzvorgang auslassen soll. In unserem Test funktionierte die Teppicherkennung sehr gut. Jedoch muss es sich dabei um niedrige Teppiche handeln, da das Anheben lediglich über ein paar wenige Zentimeter möglich ist.

Roborock S7 ist unsere Top-Empfehlung für Nutzer, die sich einen Saugroboter wünschen, der mit einer sehr effektiven Wischfunktion punktet. Merkmale, wie die Lift- und Vibrationsfunktion, effektive Navigation und kräftige Saugleistung von 2.500 Pa bestärken unsere Kaufempfehlung. Ein weiteres Extra bietet die angekündigte Absaugstation, die für noch mehr Komfort sorgt. (Stand: 05/2021)

Roborock S7 – weitere Tests und Bewertungen

  • Roborock S7 erhielt nach dem Test der Redaktion von computerbild.de die Testnote „Gut“. Als Pro-Aspekte nannten die Experten die gute Saugleistung, die kräftige Wischfunktion und die Teppicherkennung. Abzüge gab es jedoch beispielsweise, da S7 mitunter laut sei. (Stand: 03/2021)
  • Im Roborock S7 Test der Redaktion von inside-digital.de punktete der Saug-Wischroboter mit seiner guten Saugleistung, ausgezeichneter Wischfunktion dank vibrierendem Wischmodul und der Tatsache, dass die Wischplatte angehoben werden kann. Die Tester hätten sich jedoch Reinigungsmittel für die Wischfunktion gewünscht. (Stand: 03/2021)
  • Die Tester von china-gadgets.de lobten am Roborock S7 die Navigation, sehr gute Verarbeitung, und bezeichneten die Wischfunktion als „allgemein top“. Besonders, da Teppiche bei der Wischfunktion kein Problem seien. (Stand: 05/2021)

Roborock S7 – Preis und beste Angebote

ECOVACS Deebot T9 – Empfehlung mit Vibrationsplatte

Wie Roborock S7 kann ECOVACS Deebot T9 ebenfalls mit einer modifizierten Wischfunktion punkten. Denn auch bei diesem Saugroboter wird die Wischplatte bei der Reinigung in Vibration versetzt. Eine weitere Stärke und ein Alleinstellungsmerkmal in unserem Saugroboter mit Wischfunktion Test Vergleich ist die 3D-Hinderniserkennung. Durch diese Technologie erkennt Deebot T9 Hindernisse im Vornhinein und umfährt diese sicher, ohne dass es dafür zu einem sanften Zusammenstoß kommen muss.

Neben der souveränen Wischfunktion ist ECOVACS Deebot T9 auch ein Saugroboter für mehrere Etagen. Diese Funktion bringen immer mehr Saugroboter mit, da die Reinigung so effektiver geschehen kann, wenn der Einsatz in mehreren Stockwerken erfolgen soll. Schließlich erkennen Saugroboter mit solcher Funktion stets automatisch, dass sie sich beispielsweise nicht mehr in der ersten Etage, sondern im Obergeschoss befinden. Sie müssen nicht erst eine neue Karte anlegen, bevor sie mit dem Reinigungsprozess beginnen. Das Besondere bei ECOVACS Deebot T9: Nutzer können entscheiden, ob sie die Grundrisse zwei- oder dreidimensional angezeigt bekommen. Das bewerten wir als praktisches Feature.

Interessierte an einem Saug- und Wischroboter entscheiden sich mit ECOVACS Deebot T9 für ein echtes Premium-Modell. Pluspunkte sind die effektive Wischfunktion dank Vibrationsplatte, die genaue Kartierung und die 3D-Hinderniserkennung. Ein nettes Extra ist der bisher einzigartige integrierte Lufterfrischer. Die zahlreichen Funktionen machen ECOVACS Deebot T9 in unserem Saug- und Wischroboter Test Vergleich mit zirka 700 Euro jedoch auch zum teuersten Modell. (Stand: 05/2021)

ECOVACS Deebot T9 – wichtige Tests und Bewertungen

  • Laut der Tester von china-gadgets.de zählt ECOVACS Deebot T9 zu den aktuell besten Modellen. Pluspunkte erhielt der Premium Saug- und Wischroboter aufgrund der sehr guten 3D-Hindernisserkennung, der zahlreichen App-Funktionen wie detailliertem Mapping und dem modernen Design. Als Nachteil wurden lediglich der sehr hohe Preis und die etwas komplizierte App genannt. (Stand: 04/2021)
  • Die Testnote 1,8 erhielt ECOVACS Deebot T9 von computerbild.de. Der ECOVACS Saug- und Wischroboter überzeugte mit der guten Navigation, gründlicher Saugleistung und guten Wischfunktion. Als Kontra-Argumente nannten die Tester die lange Ladezeit und dass Deebot T9 mitunter etwas laut sei. (Stand: 04/2021)
  • Weitere Bewertungen oder Tests liegen uns so ECOVACS Deebot T9 aktuell noch nicht vor. (Stand: 05/2021)

ECOVACS Deebot T9 – Preis und beste Angebote

Roborock S5 Max – Empfehlung mit absenkbarer Wischplatte

Bei Roborock S5 Max handelt es sich um einen Saug- und Wischroboter, der sich bereits seit einigen Jahren einen festen Platz unter den beliebtesten Modellen gesichert hat. Ein Grund ist der große Wasserbehälter, der etwa 300 Milliliter fasst und die starke Saugleistung von 2.000 Pa. In unserem Test ließ sich der Wassertank einfach per Klick-System einsetzen und entnehmen. Ein weiteres Extra ist die im Vergleich zu Vorgängermodellen verbesserte Wischfunktion, da die Wischplatte mit einem Gewicht von etwa 300 Gramm zum Boden gedrückt wird. Das ist effizienter als das einfache Mitziehen des Mopps.

Als hilfreich bewerten wir die Wasserregelung, sodass beispielsweise empfindliche Böden lediglich mit nur wenig Wasser gereinigt und deshalb geschont werden. Sind Teppiche in den Räumen, lassen sich Sperrzonen in der App erstellen, sodass jene nicht nass werden und Roborock diese Bereiche auslässt. Nehmen Nutzer das Wischtuch ab, ignoriert S5 die No-Mop-Zonen und sorgt dann für gesaugte Teppiche.

Roborock S5 Max ist die Empfehlung für alle, die sich einen souveränen Saugroboter wünschen, der eine gute Wischfunktion besitzt. Unserer Meinung nach ist das Preis-Leistungsverhältnis fair. Roborock-Modelle zählen seit längerer Zeit auch zu hilfreichen Begleitern in unseren privaten Haushalten, die wir nicht mehr missen wollen.

Roborock S5 Max – weitere Tests und Bewertungen

  • Nach ihrem Roborock S5 Max Test der Redaktion von techstage.de konnte dieser Saugroboter mit Wischfunktion durch seine Navigation, Reinigungsleistung und der App punkten. Die Tester hätten sich jedoch beispielsweise ein Kabelmanagement an der Ladestation gewünscht. (Stand: 12/2019)
  • Die Technik-Profis von chip.de vergaben Roborock S5 Max nach ihrem Test die Note „Sehr gut“. Der Preis wurde als fair bezeichnet und die Navigation als großartig. Abzüge gab es beispielsweise, da der Staubbehälter als klein bewertet wurde. (Stand: 01/2020)
  • Im Roborock S5 Max Test von computerbild.de erhielt der Saugroboter mit Wischfunktion die Testnote „Gut“. Positiv fiel die Laser-Navigation, die Saugleistung und die App- und Alexa-Steuerung ins Gewicht. (Stand: 03/2021)

Roborock S5 Max – Preis und beste Angebote

eufy RoboVac L70 Hybrid – Souveräner Saug- und Wischroboter

Wer sich für einen einfachen Saugroboter mit Wischfunktion entscheiden möchte, trifft mit eufy RoboVac L70 Hybrid die richtige Wahl. Extras, wie eine Vibrationsfunktion sind zwar nicht vorhanden, dennoch bietet eufy RoboVac L70 Hybrid von Anker einen souveränen Funktionsumfang: Starke Saugleistung von 2.200 Pa, automatische Erhöhung der Saugkraft, wenn von einem Hartboden zum Teppich gewechselt wird. Nutzer können via App die Wassermenge, während dem Wischen variieren und auf die verschiedenen Untergründe anpassen. Durch virtuelle Grenzen vermeidet eufy RoboVac L70 Teppiche bei der Nassreinigung.

In unserem eufy RoboVac L70 Hybrid Test konnte uns der Saugroboter mit Wischfunktion von Anker in beiden Aufgabenbereichen voll überzeugen. Als kleiner Kritikpunkt bemerkten wir die fehlende Raumerkennung, da die Wohnung nur als komplette Reinigungsfläche erkannt wird. Unserer Meinung nach ist das jedoch nur eine kleine Schwäche, da Nutzer Räume durch die Zonenreinigungsfunktion in der App selbst anlegen können. Mit 57 Dezibel zählt eufy RoboVac L70 zu den leisen Saugrobotern. Während dem Betrieb konnten wir beispielsweise in normaler Lautstärke den Fernseher laufen lassen.

Ein praktischer Saugroboter mit Wischfunktion, der dank Lasernavigation intelligent durch die Räume fährt? Da ist eufy RoboVac L70 von Anker die richtige Entscheidung. Dass die Wischtücher waschbar und daher häufig nutzbar sind, bewerten wir als Pluspunkt. Das ist sogar ein Vorteil gegenüber dem in unserem Saug- und Wischroboter vorgestellten Premium-Modell ECOVACS Deebot T9. Dessen Mikrofasertuch sollte nach fünf Anwendungen weggeworfen und ersetzt werden.

eufy RoboVac L70 Hybrid – weitere Tests und Bewertungen

  • Die Redaktion von techstage.de hat eufy RoboVac L70 mit fünf von fünf Sternen bewertet. Pluspunkte erhielt der Anker Saug- und Wischroboter aufgrund der umfangreichen App und dem guten Preis-Leistung. Lediglich die Reinigung des Schmutzbehälters wurde als nicht optimal beschrieben. (Stand: 09/2019)
  • Die Tester von china-gadgets.de lobten die hohe Saugkraft, die gute Navigation und Hinderniserkennung nach ihrem eufy RoboVac L70 Test. Jedoch vermissten sie beispielsweise die Möglichkeit einer Raumteilung und bewerteten das Modell zum Markteinstieg mit 500 als zu teuer für die Leistung. (Stand: 05/2020)
  • Nach dem Test der Experten von computerbild.de erhielt eufy RoboVac L70 die Note 2,6. (Stand: 10/2020)

eufy RoboVac L70 Hybrid – Preis und beste Angebote

Welches ist der beste Saug- und Wischroboter?

In unserem Saug- und Wischroboter Test-Überblick empfehlen wir folgende Geräte:

  • Roborock S7 – Empfehlung mit Lift- und Vibrationswischplatte
  • ECOVACS Deebot T9 – Empfehlung mit Vibrationswischplatte
  • Roborock S5 Max – Empfehlung absenkbarer Wischplatte
  • eufy RoboVac L70 Hybrid – Empfehlung mit grundlegender Wischfunktion

Was kostet ein Saugroboter mit Wischfunktion?

In unserem Saug- und Wischroboter Test Vergleich liegen die Anschaffungskosten zwischen 370 und etwa 700 Euro (Stand: 05/2021). Bei den hohen Anschaffungskosten handelt es sich jedoch um Top-Modelle, die eine effiziente Wischfunktion besitzen.

Soll die Wischfunktion lediglich eine nette Zusatzfunktion bleiben, sind Saug- und Wischroboter bereits günstiger erhältlich und beginnen bei einer Preisklasse ab etwa 200 Euro.

Was ist ein Saug- und Wischroboter?

Ein Saug- und Wischroboter ist ein kleines Gerät, das die Böden saugen aber auch wischen kann. Je nach Modell-Variante sind beide Funktionen gleichzeitig möglich. Ein Saug-Wischroboter fährt automatisch durch Räume und finden eigenständig wieder zur Ladestation zurück. Einige Geräte lassen besondere Einstellungen per App zu, sodass beispielsweise die Wassermenge variierbar, Zeitpläne erstellbar und das Schicken per Sprachbefehl in bestimmte Zimmer möglich ist.

Bei den meisten Saug- und Wischrobotern ist die Wischfunktion ein nettes Extra, da ein Lappen während der Fahrt durch die Räumlichkeiten im zuhause befeuchtet und mitgezogen wird. Die Hauptaufgabe gilt häufig dem starken Saugen. Neuere Modelle warten jedoch mit Verbesserungen auf, sodass der Wischmopp beispielsweise in Vibration versetzt oder mit einem geringen Gewicht auf den Boden gedrückt wird. Damit erreicht die Wischfunktion ein sauberes Reinigungsergebnis.

Wozu benötigt man einen Saug- und Wischroboter?

Ein Saug- und Wischroboter ist dann eine praktische Investition, wenn man selbst keine große Freude am Saugen und Wischen des eigenen Zuhauses hat. Denn die Geräte übernehmen diese Aufgaben automatisch. Putzmuffel erhalten mit Hilfe der Saugroboter mit Wischfunktion deshalb saubere Böden. Es gibt sogar Saugroboter mit Absaugstation, dann müssen sich Nutzer noch weniger um das Thema Saugen und Wischen kümmern. Das praktische an einem Saug- und Wischroboter ist zudem, dass kein zwei Geräte gekauft werden müssen, da die Funktionen eines Saugroboters und eines Wischroboters kombiniert werden.

Was sind die Vorteile eines Saug- und Wischroboters?

Saug- und Wischroboter besitzen zahlreiche Vorteile. Dazu zählen:

  • Übernehmen Saugen und Wischen automatisch
  • Je nach Modell kompatibel mit Sprachassistenten
  • Premium-Modelle besitzen verbesserte Wischfunktion
  • Arbeiten auch in Abwesenheit ihrer Nutzer
  • Praktische App-Einstellungen möglich
  • Finden eigenständig zur Ladestation zurück
  • Smarte Varianten legen Karten an
  • No-Go-Bereiche einstellbar, dass Teppiche nicht nass werden
  • Modelle mit Absaugstation nehmen noch mehr Aufgaben ab

Was sind die Nachteile eines Saug- und Wischroboters?

Neben den Stärken eines Saug-Wischroboters gibt es auch ein paar wenige Nachteile, die Nutzer wissen sollten.

  • Premium-Modelle häufig hochpreisig
  • Zu nasser Boden kann aufquellen
  • Bei schlechter Navigation Reinigung zeitintensiv
  • Bei kleinem Wasserbehälter häufiges Nachfüllen nötig
  • Einige Modelle bieten Einmal-Wischtücher anstelle waschbarer Varianten
  • Meist nicht mit gängigen Haushaltsreinigern bzw. nur mit teuren Spezialputzmitteln des Herstellers nutzbar

Wie funktioniert ein Saugroboter mit Wischfunktion?

Ein Saugroboter mit Wischfunktion kann sich automatisch durch Räume bewegen und übernimmt das Saugen und Wischen. Dank Akku ist er unabhängig von einer Kabelverbindung und wird an einer Ladestation aufgeladen. Diese findet er selbstständig wieder, falls der Akku leer wird.

Ein Saugroboter mit Wischfunktion verfährt entweder nach dem Chaos-Prinzip, indem er immer die Richtung wechselt, sobald er irgendwo gegenstößt, nach einem systematischen Zick-Zack-Prinzip oder per Laser-Navigation. Modelle mit Laser-Navigation dürfen als Standard gelten und sind zeitgemäß, da die Reinigung am schnellsten gelingt, ohne dass sich die Saugroboter lange orientieren müssen. Modelle mit dieser Navigationstechnik sind an einem kleinen Tower auf der Oberseite erkennbar.

Smarte Varianten müssen mit dem Internet und einer App verbunden werden und Nutzer können dann Zeitpläne erstellen, die Saugroboter mit einem Sprachassistenten verbinden oder Räume durchfahren lassen, sodass die Geräte einen Grundriss anlegen. Einfachere Modelle werden per Fernbedienung gesteuert.

Saugroboter mit Wischfunktion arbeiten ohne Beutel, sondern mit Behältern. Dabei gibt es meist einen Staub- und Wassertank. Je nachdem, welcher Tank im Saugroboter eingeschoben ist, arbeitet das Modell als Saug- oder Wischroboter. Gängig sind aber auch Behältnisse, die sich mit Wasser zum Reinigen befüllen lassen und der Staubbehälter dabei nicht entnommen werden muss. Solche Varianten können dann auch gleichzeitig Saugen und Wischen.

Hinweis: Der Wassertank sollten Nutzer in der Regel nur mit reinem Wasser befüllen. Von Putzmitteln raten die meisten Hersteller ab. Ausnahmen bestehen, wenn Hersteller extra Reinigungsmittel verkaufen, die sich dafür eignen dem Wasser beigemischt zu werden.

Welche Marken bieten Saug- und Wischroboter an?

Da Saugroboter immer häufiger auch eine Wischfunktion mitbringen, gibt es immer mehr Hybrid-Modelle, die beide Fähigkeiten beherrschen. Entsprechend groß ist auch die Anzahl an Marken, die Saug- und Wischroboter bieten. Folgend zeigen wir eine Auswahl:

  • Roborock
  • Xiaomi
  • ZACO
  • ECOVACS
  • ZACO
  • Anker eufy
  • Medion
  • Rowenta

Was ist besser Saugroboter mit oder ohne Wischfunktion?

Dabei kommt es auf die individuellen Bedürfnisse des Nutzers an. Liegt der Schwerpunkt auf dem Saugen, eignet sich auch ein reiner Saugroboter. Die meisten Modelle besitzt jedoch mittlerweile auch eine Wischfunktion. Ob ein Saugroboter eine Wischfunktion besitzt oder nicht hat keinen Einfluss auf die Saugstärke. Diese sollten Nutzer vor dem Kauf in den technischen Daten des Modells überprüfen und wird meist in der Einheit Pa angegeben, was für Pascal steht. Gute Werte liegen zwischen 1.500 und 2.500 Pa.

Bei einem Saugroboter mit Wischfunktion kommt es darauf an, wie wichtig Nutzern die Effektivität der Nassreinigung ist. Eine große Anzahl an Saug- und Wischrobotern befeuchtet einen Mopp und zieht ihn leicht nach. Das entspricht etwa einer sanften Grundreinigung. Am Markt macht sich jedoch eine Verbesserung der Wischfunktion bemerkbar, sodass Modelle, wie Roborock S7 oder ECOVACS Deebot T9 bereits mit einer zuverlässigen Nassreinigung punkten. Das gelingt dadurch, weil die Wischplatte in Vibration gebracht wird und daher auch eine Reibung entsteht, um Flecken besser zu entfernen.

Auf der Unterseite von Roborock S7 ist deutlich sichtbar, wie effektiv die Wischfunktion in unserem Test war

Hat die Nassreinigung höchste Priorität, empfehlen wir Nutzern statt einen Saugroboter mit Wischfunktion lieber einen reinen Wischroboter. Das hat jedoch den Nachteil, dass zusätzlich ein separater Saugroboter nötig ist, damit die Bodenreinigung komplett übernommen wird.

Tipp: Einige Modelle, wie iRobot Roomba Saugroboter, arbeiten mit herstellereigenen Wischrobotern zusammen. Dann startet der Wischroboter seine Runden durch die Räume, sobald der Saugroboter fertig ist.

 

Welcher Saugroboter hat die beste Wischfunktion?

Aktuell zählen die in unserem Saug- und Wischroboter Test Vergleich vorgestellten Modelle Roborock S7 und ECOVACS Deebot T9 zu den besten Saugrobotern mit Wischfunktion. Besonders, wenn man den Fokus auf die Wischfunktion legt, da die Wischplatte in Vibration versetzt wird. Zudem verfügt Roborock S7 über eine Liftfunktion, sodass die Wischplatte automatisch angehoben wird, sobald Roborock S7 einen Teppich erkennt und dieser daher nicht nass wird. Dabei muss es sich jedoch um niedrige Teppiche handeln, wie unser Test zeigte.

Insgesamt bieten beide Modelle auch abseits der Wischfunktion einen guten bis sehr guten Funktionsumfang, wie starke Saugleistung, intelligente Navigation, Kartierung mehrere Etagen und sind optional mit einer Absaugstation erhältlich. Bei Roborock wurde diese jedoch bisher nur angekündigt. (Stand: 05/2021)

Melanie Baumann

Melanie Baumann gehört als Kind der 90er zum festen Bestandteil der Second-Screen-Gesellschaft. Aufgewachsen mit Handys, bei denen die Internetnutzung noch nicht zum Standard gehörte, ist sie heute begeistert von der überall verfügbaren Onlinewelt.

Neues zu Saugroboter
verwandte Themen
News