So gut sind die In Ear-Kopfhörer Samsung Galaxy Buds SM-R170 Samsung Galaxy Buds SM-R170 – Tests, Bewertungen und Vergleiche

Kabellose Bluetooth-Kopfhörer sind in Mode. In-Ear-Kopfhörer, bei denen nicht einmal mehr die Ohrstöpsel miteinander verbunden sind, nennt man True Wireless Kopfhörer. Mittlerweile gehört es für große Smartphone-Hersteller zum guten Ton, True Wireless In Ear-Kopfhörer im eigenen Programm zu führen. Wir verraten, wie gut Samsungs Galaxy Buds SM-R170 in Tests abschneiden und was für Vor- und Nachteile die Käufer der In Ear-Kopfhörer erwarten.

Die Samsung Galaxy Buds SM-R170 sitzen so gut, dass sie auch während des Workouts sicheren Halt haben

Fazit zu den In Ear Bluetooth-Kopfhörern Samsung Galaxy Buds SM-R170

Samsung hat mit seinen In Ears Galaxy Buds SM-R170 klanglich voll ausgereifte und komfortable Bluetooth-Kopfhörer abgeliefert. Für den guten Sound zeigten sich Sound-Experten der Audio-Schmiede AKG verantwortlich, die zum Mutterkonzern Samsung gehören. Die Tester von Stiftung Warentest ordneten die Kopfhörer sogar einen Platz über den Apple AirPods ein (Ausgabe 9/2019). Schicke Features wie kabelloses Laden via Qi-Technik und die lange Akkulaufzeit runden den guten Gesamteindruck ab. Würden die Ohrstöpsel noch Spritzwasserschutz bieten, wären sie nahezu perfekt.

Samsung Galaxy Buds SM-R170 im Test-Überblick – Design & Ausstattung

In Sachen Design kann Samsung mit seinen In Ear Galaxy Buds locker mit Apple mithalten. Tatsächlich gefallen uns die dezenten Rundungen besser als beim Konkurrenten, kommen die Buds doch ohne den länglichen Stift aus und finden so dezent in Ohren des Trägers Platz. Für einen guten Sitz sind im Lieferumfang neben den Ohrhörern drei Aufsätze in den Größen S, M und L enthalten sowie verschiedene Flügel für einen sicheren Halt in der Ohrmuschel.

Samsung Galaxy Buds schmiegen sich dank rundlichen Design gut in die Ohrmuscheln ein

Besitzer eines Galaxy Geräts, das Samsungs Wireless PowerShare-Funktion unterstützt, können die Kopfhörer kabellos mit kompatiblen Geräten aufladen. Die Akkulaufzeit ist mit zirka 6 Stunden sehr gut. Im Stand-by-Modus erhöht sich die Betriebsdauer auf bis zu 20 Stunden. Allerdings hängen die Werte immer von mehreren Faktoren ab, dazu zählen im Betrieb auch die Gesprächsdauer, Lautstärke oder die Umgebungstemperatur.

Geladen werden die Buds über das Lade-Case, das dank kompakter Maße bequem in die Hosen- oder Jackentasche passt. Ist der Akku der Buds leer, müssen sie vom Nutzer in das Lade-Case zurückgelegt werden. Dieses übernimmt dann die Funktion einer Powerbank. So sind mehrere Aufladungen möglich, danach kann das Lade-Case via USB-Kabel oder kabellos via Power Share geladen werden. Hierzu genügt es z. B., die Box einfach auf die Rückseite eines Galaxy S10 Handys zu legen.

Samsung Galaxy Buds SM-R170 im Test-Überblick– Funktionen und Besonderheiten

Nutzer der Samsung Galaxy Buds können den Sound-Geber während des Betriebs umschalten, was allerdings nur mit kompatiblen Galaxy-Geräten funktioniert. Ansonsten steht die normale Bluetooth-Funktionalität zur Verfügung. Ausgestattet sind die Ohrstöpsel mit dem Bluetooth-Standard 5.0.

Klanglich können Nutzer über die Galaxy Wearable App (Android | iOS) zwischen folgenden fünf Equalizer-Voreinstellungen wählen:

  • Dynamic für Folk oder Jazz
  • Soft ist eine Equalizer-Einstellung, die sich empfiehlt, wenn sich der Nutzer während des Musikhörens auf andere Dinge konzentriert
  • Clear für Pop oder Dance-Musik
  • Bass Boost, um Tieftonfrequenzen stärker hervorzuheben
  • Trebble Boost um die Höhen stärker zu betonen

Während des Telefonierens passen zwei integrierte Mikrofone die Sprachausgabe an die Umgebungslautstärke. Störende Außengeräusche wie Wind werden dabei herausgefiltert. Das sorgt dafür, dass die Stimme des Anwenders klar und verständlich beim Gesprächspartner ankommt.

Da In Ear Kopfhörer automatisch Umgebungsgeräusche ausblenden, können Nutzer der Samsung Galaxy Buds diese auf Wunsch via Mikrofon an die Kopfhörer weiterleiten. Das ist nützlich, um beispielsweise Gesprächen zu folgen.

Samsung Ear Buds verfügen über zwei Mikrofone je Ohrstecker

Weitere Besonderheiten von Samsung Galaxy Buds SM-R170 sind:

  • Mikrofon Umgebungsgeräusche-Unterdrückung: Filtert zum Beispiel Windgeräusche heraus
  • Hearthrough Funktion: Um während Unterhaltungen die Bluetooth-Kopfhörer Samsung Galaxy Buds SM-R170 nicht immer aus dem Ohr nehmen zu müssen, können die Umgebungsgeräusche über die Mikrofone durchgeleitet werden. Das erhöht auch die Sicherheit im Straßenverkehr.
  • Bluetooth 5.0: Dank Bluetooth 5.0 merken sich die In Ear-Kopfhörer Samsung Galaxy Buds die Verbindung zum Smartphone, sodass die Ohrstöpsel nicht jedes Mal neu verbunden werden müssen.
  • Touch-Bedienung: Nutzer können via Berührung der Kopfhöreroberfläche Songs pausieren oder zum nächsten oder vorigen Musikstück wechseln. Auch die Lautstärke lässt sich darüber regulieren. Clever: Samsung hat die Edelkopfhörer mit einer Finde-Funktion ausgestattet. Wird diese aktiviert, geben die Buds einen Piepton ab, um auf sich aufmerksam zu machen.

Was ist kompatibel mit Samsung Galaxy Buds SM-R170

Zu den kompatiblen Galaxy Geräten, die ein schnelles Umschalten der Sound-Quelle ermöglichen zählen beispielsweise:

  • die Smart Watch Samsung Galaxy Watch Active
  • die Samsung Galaxy Watch
  • das Smartphone Galaxy A40, Galaxy S10 Reihe, Galaxy Note u. a.

Installation und Einrichtung von Samsung Galaxy Buds SM-R170

Die Einrichtung/Installation der Bluetooth Kopfhörer Samsung Galaxy Buds SM-R170 ist einfach. Sobald der Nutzer das Lade-Case öffnet, befinden sich die In Ears im Connect-Modus. Danach sind nur noch folgende zwei Schritte nötig:

  1. Am Smartphone die Bluetooth Funktion aktivieren
  2. In der Liste der gefundenen Geräte die Samsung Galaxy Buds auswählen

Vorteile von Samsung Galaxy Buds SM-R170 In Ear-Kopfhörer im Test-Überblick

  • Lange Akkulaufzeit
  • Drahtlos aufladbar via Samsung Wireless PowerShare
  • hoher Tragekomfort dank geringem Gewicht
  • guter Klang

Nachteile von Samsung Galaxy Buds SM-R170 In Ear-Kopfhörer im Test-Überblick

  • Keine Wasserschutz nach IP-Schutzklasse

Samsung Galaxy Buds SM-R170 – wichtige Tests und Bewertungen

Guter Sound, Tragekomfort und dezentes Auftreten zeichnen die Samsung Galaxy Buds aus

Tester bewerten die Samsung Galaxy Buds SM-R170 durchgehend gut, bemängeln aber den fehlenden Spritzwasserschutz.

  • Die Stiftung Warentest vergab den In Ear Kopfhörern Samsung Galaxy Buds die Test-Note „gut“ (2,0). Insgesamt erzielten die Ohrstöpsel den vierten Platz und konnten sich damit noch vor die Apple Airpods platzieren. (Stand: Heftausgabe 9/2019)
  • Die True Wireless Kopfhörer-Experten von Chip vergaben nach dem Test der Samsung Galaxy Buds SM-R170 die Test-Note „gut“. (Stand: 06/2019)
  • Die Kopfhörer-Experten von ComputerBild vergaben den In-Ear-Kopfhörern Samsung Galaxy Buds SM-R170 die Test-Note „gut“ (2,1). (Stand: 12/2019)
  • Die Tester des zum heise Verlag gehörenden Online-Portals techstage.de, vergaben den Samsung Galaxy Buds ein „gut“. (Stand: 06/2019)
  • Amazon-Kunden bewerteten die Galaxy Ear Buds mit insgesamt 4,4 von 5 Sternen. (Stand: 12/2019)

Preise und Verfügbarkeit der In Ear-Kopfhörer Samsung Galaxy Buds SM-R170

Hersteller Samsung hat die UVP für die In Ear Bluetooth Kopfhörer auf 149 Euro festgeschrieben. (Stand: 12/2019).

Jabra Elite 65t - Alternative zu Samsung Galaxy Buds SM-R170

Mit den True Wireless Bluetooth Kopfhörern Jabra Elite 65t steht ebenfalls eine Mikrofon Geräuschunterdrückung zur Verfügung. Im Vergleich zu den Samsung Galaxy Buds SM-R170 sind die Jabra Elite 65t In Ear-Kopfhörer zudem wasserdicht nach Schutzklasse IP 55.

True-Wirless Kopfhörer Samsung Galaxy Buds SM-R170 – Technische Details

Samsung Galaxy Buds sind in den Farben schwarz, weiß, gelb und silber verfügbar
  • Bauart: True Wirless In Ear Bluetooth-Kopfhörer
  • Bluetooth: V5.0
  • Bluetooth-Profile: A2DP, AVRCP, HFP
  • Sensoren: Beschleunigungsmesser, Hallsensor, Annährungssensor
  • Anzahl Mikrofone: 2 (je Bud)
  • Ambient Sound: ja
  • Bixby-Unterstützung: ja
  • Akku-Kapazität Lade-Case: 252 mAh
  • Akku-Kapazität Ohrhörer: 58 mAh
  • Typische Nutzungsdauer: 6 h
  • Maße Ohrhörer: 19,2 x 17,5 x 22,5 mm
  • Gewicht Ohrhörer: 6 g
  • Maße Lade-Case: 26,5 x 70 x 38,8 mm
  • Gewicht Lade-Case: 40 g

Weitere Test-Übersichten zu Bluetooth-Kopfhörern

In-Ear-Kopfhörer im Test-Überblick

Bose SoundSport Free im Test-Überblick – In-Ear-Kopfhörer
Bose QuietControl 30 Bluetooth-Kopfhörer im Test-Überblick
Sennheiser M2 IEBT MOMENTUM In-Ear-Kopfhörer im Test-Überblick
Mpow EM1 Mini Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer im Test-Überblick
Anker SoundBuds Flow Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer im Test-Überblick
Jabra Elite Sport In-Ear-Bluetooth-Kopfhörer im Test-Überblick
Jabra Elite 65t Bluetooth Alexa-Kopfhörer im Test-Überblick
Soundcore Spirit Bluetooth-Kopfhörer von Anker im Test-Überblick
Bragi The Dash Pro In-Ear-Bluetooth-Kopfhörer im Test-Überblick
Apple AirPods In-Ear-Bluetooth-Kopfhörer im Test-Überblick
Mpow Flame In-Ear-Bluetooth-Kopfhörer im Test-Überblick

Over-Ear-Kopfhörer im Test-Überblick

Bluetooth-Kopfhörer Test-Überblick 2019: Beste Kopfhörer
Sony WH-1000XM3 Over-Ear-Bluetooth-Kopfhörer im Test-Überblick
Sony WH-1000XM2 Over-Ear-Bluetooth-Kopfhörer im Test-Überblick
Sennheiser PXC550 Bluetooth-Kopfhörer im Test-Überblick
JBL E65BTNC Bluetooth-Kopfhörer mit ANC im Test-Überblick
Mpow 059 Over-Ear-Bluetooth-Kopfhörer im Test-Überblick
TaoTronics TT-BH22 Bluetooth Over Ear Kopfhörer im Test-Überblick
Bose QuietComfort 35 II Bluetooth-Kopfhörer im Test-Überblick
Anker Soundcore Space NC Bluetooth-Kopfhörer im Test-Überblick

Mehr Trends und News zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Ulrich Klein

Alexa-Evangelist und Digital Native. Schrieb vor seinem Start bei home&smart als freier Technikjournalist und Redakteur für verschiedene Verlage und Redaktionen, u.a. T3 (Tomorrow's Technology Today), Süddeutsche Zeitung, connect, Handy Magazin, iBusiness oder magnus.de. Spricht fließend Alexa und testet gerne Geräte, die den Alltag smarter machen, wie intelligente Lautsprecher, eBook Reader, Tablets oder Bluetooth-Kopfhörer. Spezialthemen: Smartphones, Mähroboter, Einbruchschutz.