Die besten Powerbanks für Smartphone & Co. – Tests und Vergleiche Powerbank Test-Überblick 2018 – Die besten Powerbanks

In der modernen Lebenswelt ist das Smartphone fester Bestandteil in der täglichen Kommunikation. Jederzeit mit anderen Menschen in Kontakt treten zu können ist ein großer Vorteil, den die mobilen Geräte bieten. Doch mit intensiver Nutzung steigt auch der Anspruch an die Akkulaufzeit. Powerbanks verhelfen hier den Nutzern zu mehr Unabhängigkeit: Sie können den internen Akku ihres Smartphones mit einer guten Powerbank gleich mehrmals neu aufladen, ohne eine Steckdose zu benötigen. Wer geschäftlich viel unterwegs ist und wichtige Kundengespräche führen muss, sollte eine Powerbank zur Standardausrüstung machen, aber auch im Privateinsatz sorgen Powerbanks dafür, Beziehungen unter Strom zu halten. In unserem Powerbank Test-Vergleich verraten wir, worauf es beim Kauf ankommt und welche mobilen Akkus ihr Geld wert sind.

Anker PowerCore II Slim 10000 passt dank flacher Bauweise in so gut wie jede Tasche

Test-Überblick Fazit – Preis-Leistungsempfehlung Anker PowerCore II Slim 10000 mAh

In unserem Powerbank Test-Vergleich konnte der mobile Akku Anker PowerCore II Slim 10000 mAh mit seinem exzellenten Preis-Leistungsverhältnis überzeugen. Mit einem schmalen Formfaktor passt die Powerbank in so gut wie jede Tasche und bietet mit einer Ladekapazität von 10.000 mAh genug Stromkapazität, um ein Smartphone wie das iPhone 8 zirka dreimal oder das Samsung Galaxy S9 zweimal aufzuladen. Über ein Quick Charge-Netzteil, das leider nicht im Lieferumfang enthalten ist, lässt sich Anker PowerCore II Slim 10000 mAh in zirka 4 Stunden komplett aufladen.

Wer viel unterwegs ist und eine Powerbank sucht, die wenig Platz benötigt und ausreichend Akkukapazität bietet, um ein Smartphone mehrmals aufzuladen, trifft mit der Anker PowerCore II Slim 10000 mAh Powerbank eine sehr gute Wahl.

Powerbanks im Test-Überblick: Die Kaufkriterien für einen mobilen Akku

Wer auf der Suche nach einer Powerbank ist, sieht sich mit vielen verschiedenen technischen Daten konfrontiert. Damit Kaufentschlossene das richtige Modell finden, haben wir die wichtigsten Kaufkriterien einer Powerbank zusammengetragen und erklären in verständlicher Sprache, worauf man beim Kauf achten sollte:

 

Ladekapazität: Die Ladekapazitäten, die von Herstellern für Powerbanks angegeben werden, sind Nennwerte. Das bedeutet, dass eine Powerbank mit einer Ladekapazität von 10.000 mAh in der Realität diese nicht erreicht, da nicht zuletzt bei der Übertragung Kapazität verloren geht. Als kleine „Faustregel“ sollte man hier zirka 30 Prozent der vom Hersteller angegebenen Nennleistung abziehen. Das Apple iPhone 8 hat z. B. eine Akku-Kapazität von 1.821 mAh, eine Powerbank wie Anker PowerCore II Slim 10000 mit 10.000 mAh müsste demnach für zirka 5 komplette Ladevorgänge ausreichen. Zieht man von den 10.000 mAh ein Drittel ab, bleiben abgerundet 6.600 mAh übrig, was in der Realität für zirka 3 Ladevorgänge reicht. Abhängig ist die Ladekapazität wie bei anderen Batterien natürlich auch von der Umgebungstemperatur oder der zurückliegenden Zeit der letzten Vollladung. Vom Einsatz von Powerbanken mit einer Nennleistung unter 10.000 mAh raten wir ab.

USB-Anschlüsse und Netzteil: Ein weiteres Kriterium ist die Art des verwendeten Ports für das Aufladen der Powerbank. Die meisten Geräte setzen hier auf einen Micro-USB-Port. Wie bei einem Smartphone ist der USB-Eingang und das verwendete Netzteil entscheidend für die Geschwindigkeit des Ladevorgangs der Powerbank. Unsere Preis-Leistungsempfehlung Anker PowerbankPowerCore II Slim 10000 mAh unterstützt Qualcomm Quick Charge-Technologie, was die Ladedauer deutlich verkürzt. Allerdings muss das entsprechende Netzteil extra erworben werden.

USB-C-Kompatibilität: Wer größere Geräte wie Notebooks mit einer Powerbank laden will und Wert auf Schnellladung legt, sollte darauf achten, dass die Powerbank USB-C-kompatibel ist. In den meisten Fällen ist dies bei den großen Powerbanken der Ü-20.000 mAh-Klasse der Fall, z. B. bei der im Test-Überblick berücksichtigten Anker PowerCore+ 26800 mAh-Powerbank. Geräte, die eine Schnelllade-Technologie wie USB-C nutzen, können aber auch mit schwächeren Stromquellen/Netzteilen geladen werden, allerdings dauert die Ladezeit dann entsprechend länger.

 

Schnelllade-Technologien: Neben Qualcomms Quick Charge-Technologie setzen manche Powerbank-Hersteller wie Anker auch eigene Schnelllade-Technologien in ihren mobilen Akkus ein. Bei Anker ist dies PowerIQ und VoltageBoost. Diese Technologien bieten dann bis zu 3 Ampere per Port. Ampere gibt die Menge an Strom an, die durch eine Leitung fließen kann. Je mehr Strom, desto schneller ist ein Gerät geladen. Unsere Preis-Leistungsempfehlung im Test-Vergleich, Anker PowerCore II Slim 10000mAh, unterstützt Power IQ 2.0 und Qualcomms Quick Charge-Technologie.

Schnelllade-Technologien im Kurzüberblick:

  • PowerIQ: Anker-Technologie, welche eine vorhandene Schnellladetechnik beim angeschlossenen Gerät erkennt und die schnellste und sicherste Ladung bereitstellt.
  • VoltageBoost: Anker-Technologie zur Spannungsverstärkung, um den Kabel-Widerstand zu verringern und somit die Strom-Leitfähigkeit zu erhöhen.
  • Quick Charge: Qualcomm-Technologie zum schnellen Laden von Mobilgeräten wie Smartphones.

Überladeschutz und Überspannungsschutz: Die in der Test-Übersicht aufgeführten Powerbanken wie unsere Preis-Leistungsempfehlung Anker PowerCore II Slim bieten Überspannungsschutz sowie einen Überladeschutz, was einen sicheren Gebrauch ermöglicht.

Anker PowerCore II Slim 10000 mAh im Test-Überblick – Preis-Leistungsempfehlung

Anker PowerCore II Slim 10000 mAh - Die Grundfläche der Powerbank entspricht in etwa der eines Smartphones

 

Der chinesische Powerbank-Hersteller Anker darf sich eines exzellenten Rufes erfreuen. Das Unternehmen glänzt mit vielen technischen Eigenentwicklungen wie PowerIQ, die ein schnelles Laden ermöglichen. Die PowerCore II Slim 10000 Powerbank mit einer Nennleistung von 10.000 mAh bietet einen perfekten Einstieg für den mobilen Einsatz. Hohe Sicherheitsstandards sowie Qualcomm Quick Charge-Unterstützung machen das Gerät schnell einsatzbereit und dank des kompakten Formfaktors benötigt die Powerbank Anker PowerCore II Slim 10000 nicht viel Platz.

Mit der Anker PowerCore II Slim 10000 Powerbank lässt sich ein iPhone X zirka zweimal laden, bei einem iPhone 8 dürfte die Ladekapazität sogar für bis zu drei Aufladungen reichen. Genug, um bei normaler Smartphone-Nutzung mehrere Tage ohne Steckdose auszukommen. Wer über ein Quick Charge-Netzteil verfügt, profitiert von schnelleren Ladezeiten beim Aufladen der Powerbank. Mit einem 5 V/1 Ampere-Netzteil müssen Nutzer mit einer Ladezeit von zirka 10 Stunden rechnen, hier sollte das Gerät einfach nachts mit einer Steckdose verbunden werden. Nicht unterstützt wird das Smartphone Samsung W700.

Anker PowerCore II Slim 10000 mAh in der Test-Übersicht 2018 – wichtige Tests

  • Techtest.org bewertete die Anker PowerCore II Slim 10000 mAh Powerbank nach dem Test mit 5 von 5 Sternen, in der Kategorie Preis / Leistung erzielte der mobile Akku ebenfalls die Bestwertung. (Stand: 10/2017)
  • Kunden, welche die Anker PowerCore II Slim 10000 mAh kauften, bewerteten die Powerbank auf der Webseite des Herstellers mit 4,3 von 5 Sternen. (Stand: 11/2018)

Anker PowerCore II Slim 10000 mAh im Test-Überblick: Preis & Verfügbarkeit

Powerbank-Experte Anker vertreibt die Anker PowerCore II Slim 10000 zum Preis von 29,99 Euro. (Stand: 12/2018)

Anker PowerCore II 10000 mAh im Test-Überblick – Powerbank mit VoltageBoost

Die Anker PowerCore II 10000 mAh mit ist etwas dicker als die Slim-Funktion und unterstützt Ankers VoltageBoost-Technik

 

Wer etwas mehr Platz in der Reistasche hat und auf hohe Ladegeschwindigkeit Wert legt, sollte anstatt zur Anker PowerCore II Slim 10000 zur Anker PowerCore II 10000 mAh greifen. Im Vergleich zur Slim-Version ist dieses Modell mit einer Höhe von 22 Millimeter ganze 6 Millimeter dicker, dafür aber knapp 4 Zentimeter kürzer. Mit 36,18 Wattstunden liegt ihre Energieleistung über 2 Wattstunden unter der von Anker PowerCore II Slim 10000. Preislich liegen beide Modelle aber auf gleicher Höhe.

Ein Pluspunkt der Anker PowerCore II 10000 ist die Anker-Technik VoltageBoost. Die Ladekapazität von 10.000 mAh sorgt dafür, dass die Powerbank ein Galaxy S7 oder S8 zirka zweimal aufladen kann, was letztendlich auch der Leistung der Slim-Version entspricht. Durch die dickere Bauweise trägt die Powerbank Anker PowerCore II 10000 jedoch beim Transport in der Sakko- oder Hosentasche stärker auf.

Anker PowerCore II 10000 mAh im Test-Überblick 2018 – wichtige Tests

  • Techtest.org vergab nach dem Test der Anker PowerCore II 10000 mAh die Höchstwertung mit 5 von 5 Sternen. Derselbe Test-Wert wurde auch in der Kategorie Preis / Leistung vergeben. (Stand: 10/2017)
  • Das britische Technikportal Tech Advisor vergab nach dem Test 4 von 5 Sternen. Den Testern gefiel der „gute Preis“ sowie die „nützliche Kapazität“ der Powerbank. (Stand: 10/2017)
  • Anker-Kunden bewerteten die Anker PowerCore II 10000 mAh mit insgesamt 4,7 von 5 Sternen. (Stand: 12/2018)

Anker PowerCore II 10000 mAh im Test-Überblick: Preis und beste Angebote

Anker bietet die Powerbank Anker PowerCore II 10000 mit einer Ladekapazität von 10.000 mAh auf Amazon zum Preis 29,99 Euro an. (Stand: 12/2018)

Kompakte Powerbanken bis 10.000 mAh im Test-Vergleich: Technische Details

Die Anker PowerCore II Slim 10000 unterstützt Qualcomms Quick Charge-Technologie

 

In der Klasse der kompakten Powerbanken mit bis zu 10.000 mAh lieferten sich Anker PowerCore II 10000 und Anker PowerCore II Slim 10000 ein Derby, das die Kompakt-Version mit leichtem Vorsprung für sich entscheiden konnte. Letztendlich haben wir den höheren Mobilitätsfaktor durch die Kompaktbauweise höher bewertet als die VoltageBoost-Technologie des Standardmodells.

 

Anker PowerCore II 10000 mAh

Anker PowerCore II Slim 10000 mAh

Preis

29,99 Euro

29,99 Euro

Ladekapazität (Nennwert)

10.050 mAh / 36,18 Wh

10.000 mAh / 38,5 Wh

Power IQ

ja

ja

USB-Schnittstellen zum Laden externer Geräte

1

1

USB-Ladeschnittstelle für Powerbank

1, Micro-USB

1, Micro-USB

Qualcomm Quick Charge

ja

ja

VoltageBoost

ja

nein

Schnellste Ladezeit Powerbank

ca. 4 h mit Quick Charge-Ladegerät

ca. 4 h mit Quick Charge-Ladegerät

Eingang Ladeleistung

5 V ⎓ 2 A, 9 V = 2 A

5 V ⎓ 2 A, 9 V = 2 A

Ausgang Ladeleistung

5 V ⎓ 3 A, 9 V ⎓ 2 A, 12 V ⎓ 1,5 A

5-6 V ⎓ 3 A, 6-9 V ⎓ 2 A, 9-12 V ⎓ 1,5 A

Taschenlampen-LED

nein

nein

Gewicht in g

195

210

Maße in mm

96 x 62 x 22

137 x 66 x 16

POWERADD Pilot X7 20000 mAh im Test-Überblick – dicke Powerbank für schlankes Geld

POWERADD Pilot X7 bietet eine Ladekapazität von 20.000 mAh

 

Wer länger mit Koffern unterwegs ist und oft auf Reisen ist, sollte sich den Kauf einer großen Powerbank mit einer Ladekapazität von 20.000 mAh und mehr überlegen. Weniger gut geeignet sind die großen Powerbanks für Personen, die den mobilen Akku bei sich in der Tasche tragen. Powerbanks wie die POWERADD Pilot X7 20000 mAh eignen sich mehr für Geschäftsleute, die viel in Flugzeugen, Geschäftswagen oder mit dem Rollkoffer auf Messen unterwegs sind und ihre Mobilgeräte intensiv nutzen. Die Powerbank Poweradd Pilot X7 mit einer Ladekapazität von 20.000 mAh bietet hier viel Akkuleistung für knappe 23 Euro (Stand: 12/2018), wie unser Test-Überblick zeigt. Allerdings ist die Powerbank nicht kompatibel mit USB-C und bietet nur 2 USB-Schnittstellen.

Als Besonderheit findet sich an der Powerbank ein DC 5 V-Steckplatz zum Laden entsprechender Geräte sowie eine Taschenlampenfunktion. Mit einem 2 Ampere-Ladegerät lässt sich POWERADD Pilot X7 in zirka elf Stunden voll aufladen - ein akzeptabler Wert. Wie die Anker-Powerbanken in unserem Test-Vergleich erkennt POWERADD Pilot X7 die Stromstärke der angeschlossenen Geräte automatisch und stellt die optimale Ladegeschwindigkeit selbständig ein. Bei Anker übernimmt dies die PowerIQ-Technologie.

Poweradd Pilot X7 20000 mAh in der Test-Übersicht 2018 – wichtige Tests

  • STERN.de hat die POWERADD Pilot X7 20000 auf Platz 2 seiner Powerbank Bestenliste 2018 gesetzt.
  • Amazon-Käufer bewerteten die Powerbank POWERADD Pilot X7 20000 mAh mit 4,3 von 5 Sternen. (Stand: 12/2018)

POWERADD Pilot X7 20000 mAh im Test-Überblick: Preis und beste Angebote

POWERADD verkauft die Powerbank Pilot X7 20000 in Deutschland über Amazon zum Preis von günstigen 22,99 Euro. (Stand: 12/2018)

Anker PowerCore+ 26800 mAh imTest-Überblick – Powerbank mit USB-C

Anker PowerCore+ 26800 unterstützt USB-C und hat eine Ladekapazität von 26.800 mAh

 

Mit der PowerCore+ 26800 mAh-Powerbank schickt Anker einen mobilen Akku-Riesen ins Rennen, der auf eine Ladekapazität von 26.800 mAh kommt und als Besonderheit einen USB-C-kompatiblen Anschluss bietet. Damit lässt sich mit dem Power-Riesen z. B. ein 12 Zoll-MacBook (2015) zirka dreimal laden. Mit einem Quick Charge-Ladegerät lässt sich die Powerbank in zirka 11 Stunden komplett laden und erreicht damit denselbenWert wie die im Test-Vergleich vorgestellte Poweradd Pilot X7 Powerbank, bei höherer Kapazität.

Mit einem Gewicht von 580 Gramm ist Anker PowerCore+ 26800 die schwerste Powerbank im Test-Vergleich, dafür bietet der Power-Riegel gleich drei USB-Schnittstellen an und verfügt über die Anker-Technologien Power IQ VoltageBoost und Qualcomms Quick Charge-Technik.

Anker PowerCore+ 26800 mAh im Test-Überblick 2018 – wichtige Tests

  • Techtest.org vergab nach dem Test der Anker PowerCore+ 26800 mAh Powerbank 5 von 5 Sterne und in der Kategorie Preis/Leistung 4 von 5 Sterne. (Stand: 01/2016)
  • WirelessPirat.com resümiert nach dem Test der Anker PowerCore+ 26800 mAh Powerbank: „Fazit – etwas klobig, aber sagenhaft stark“ (Stand: 10/2017)
  • Anker-Kunden bewerteten die Anker PowerCore+ 26800 mAh Powerbank mit 4,5 von 5 Sternen. (Stand: 11/2018)

Anker PowerCore+ 26800 mAh im Test-Überblick: Preis und beste Angebote

Anker gibt den Preis für die Powerbank Anker PowerCore+ 26800 mAh mit 65,99 Euro an und vertreibt den mobilen Akku in Deutschland über Amazon. (Stand: 12/2018)

Die besten Powerbanks mit 20.000 mAh-Kapazität und mehr: Technische Details

POWERADD Pilot X7 kann dank zwei integrierter USB-Schnittstellen zwei Geräte gleichzeitig laden

 

Wer einen günstigen Einstieg in die Powerbank-Kapazitätsklasse 20.000 mAh und mehr sucht, findet mit der Poweradd Pilot X7 20000 mAh ein exzellentes Produkt. Wer viel unterwegs ist und auch größere Geräte wie ein Notebook via USB-C mit Strom versorgen muss, sollte auf die Marken-Powerbank Anker PowerCore+ 26800 mAh zurückgreifen.

 

Poweradd Pilot X7 20000 mAh

Anker PowerCore+ 26800 mAh

Preis

22,99 Euro

65,99 Euro

Ladekapazität (Nennwert)

20.000 mAh / 74 Wh

26.800 mAh / 96,48 Wh

Power IQ

nein

ja

USB-Schnittstellen zum Laden externer Geräte

2

3

USB-Ladeschnittstelle für Powerbank

1, Micro-USB

USB-C

Qualcomm Quick Charge

nein

ja

VoltageBoost

nein

ja

Schnellste Ladezeit Powerbank

ca. 11 h (mit 2A-Ladegerät)

ca. 11 h mit Quick Charge-Ladegerät

Eingang Ladeleistung

5 V ⎓ 2 A (max)

5 V ⎓ 2 A, 5-7 V ⎓ 2,1 A, 7-9 V ⎓ 1,6 A, 9-12 V ⎓ 1,5 A

Ausgang Ladeleistung

DC 5 V / USB: 5 V ⎓ 3,4 A je Port

5 V ⎓ 3 A (3 A Max. per Port), 5-6 V ⎓ 3 A, 6-9 V ⎓ 2 A, 9-12 V ⎓ 1,5 A

Taschenlampen-LED

ja

nein

Gewicht in g

397

580

Maße in mm

154 x 80 x 21,5

180 x 80 x 24

Powerbanks im Flugzeug mitnehmen – das ist zu beachten

Der USB-C Port ist bei der Anker PowerCore+ 26800 Powerbank grün gekennzeichnet

 

Wer eine Powerbank im Flugzeug mitführen will, muss einiges beachten. Das Mitführen von Powerbanks im Koffer ist nicht gestattet. Allerdings dürfen externe Akkus im Handgepäck mitgenommen werden. Der Dachverband der Fluggesellschaften empfiehlt, dass Flugreisende lediglich Akkus mit ins Flugzeug nehmen dürfen, die eine Gesamtkapazität von 100 Wattstunden (Wh) nicht überschreiten. In der Regel halten sich alle Fluggesellschaften an diese Empfehlung. Die in unserem Powerbank Test-Vergleich aufgeführten mobilen Akkus sowie unsere Preis-Leistungsempfehlung Anker PowerCore II Slim 10000 mAh halten alle diesen Wert ein. Da es keine gesetzliche Regelung gibt, empfehlen wir, im Zweifel vor Reiseantritt bei der Fluggesellschaft nachzufragen.

Weitere Test-Übersichten zu Powerbanks

Anker PowerCore II Powerbank-Serie im Test-Überblick
Anker PowerCore Powerbank-Serie im Test-Überblick
Anker PowerCore+ Powerbank-Serie im Test-Überblick
Anker PowerCore II Slim 10000 mAh Powerbank im Test-Überblick

Mehr Trends und News zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Ulrich Klein

Ausbildung als Verlagskaufmann und Studium der Betriebswirtschaft, danach mehrjährige Tätigkeit als Redakteur und freier Journalist für verschiedene Print- und Online-Publikationen. Nach einem mehrjährigen Schwenk ins Marketing als Copywriter jetzt Redakteur bei homeandsmart.de. Immer neugierig auf die Technik- und Digitaltrends von morgen und wie sie schon heute unser tägliches Leben verändern. Definitiv Team Alexa.

Powerbank Tests
Anker PowerCore 1300 mAh Powerbank passt mit Leichtigkeit in eine Jackentasche
Powerbank-Serie Anker PowerCore - Tests, Vergleich und Angebote
Anker PowerCore Powerbank-Serie im Test-Überblick

Anker zählt zu den führenden Herstellern von Powerbanks, was vor allem an der hohen Qualität und der vielfältigen Produktpalette des Unternehmens liegt.…

Anker PowerCore 10000 mAh ist eine kompakte Powerbank mit hoher Ladekapazität
Powerbank Anker PowerCore II - Tests, Vergleich und Angebote
Anker PowerCore II Powerbank-Serie im Test-Überblick

Die PowerCore II-Serie von Anker bietet viel Komfort für alle, die unterwegs ihr Smartphone und Tablet aufladen möchten. Anker setzt bei seinen …

Anker PowerCore+ 10050 mAh ist handlich und verfügt über einen Quick Charge-Port
Powerbank-Serie Anker PowerCore+: Tests und beste Angebote
Anker PowerCore+ Powerbank-Serie im Test-Überblick

Jeder kennt das: Man sitzt im Zug oder am Flughafen und ist gerade mitten in einem wichtigen Telefonat – da ist plötzlich der Akku des Smartphones leer. Mit…

Die Grundfläche der Anker PowerCore II Slim Powerbank entspricht der eines Smartphones
Powerbank Anker PowerCore II Slim: Tests, Vergleich und Angebote
Anker PowerCore II Slim 10000 mAh Powerbank im Test-Überblick

Wer beruflich viel unterwegs ist oder privat gern reist, hat meist sein Smartphone oder Tablet mit im Gepäck. Akkustand nicht geprüft oder die Geräte…