Nanoleafs smarte Lichtlösungen: Tests, Bewertungen & Angebote Nanoleaf Light Panels und Canvas Rhythm im Test-Überblick

Es müssen nicht immer LED-Birnen sein, die für Licht im Raum sorgen. Wer das Besondere zu schätzen weiß, erhält mit den drei- und viereckigen LED-Kacheln Nanoleaf Light Panels und Canvas die Chance, seine Wände individuell zu illuminieren. Mit einem Rhythm-Modul synchronisieren sich die Leuchtkacheln sogar mit Musik und Geräuschen. Wir haben uns die beiden Nanoleaf Lichtlösungen angesehen und verraten, wie die LED-Panels in Tests abgeschnitten haben.

Nanoleaf Canvas bietet viele kreative Möglichkeiten für alle Räume

Fazit zu Nanoleaf Light Panels (Aurora) und Canvas

Nanoleaf zeigt mit Light Panels und Canvas, dass es nicht nur Philips Hue versteht, neue Lichtakzente zu setzen. Ein optischer Wow-Effekt ist mit Nanoleaf garantiert. Mit dem Rythm-Modul interagieren die LED-Kacheln mit Musik und Geräuschen und verbreiten so Club-Atmosphäre. In Tests wissen die beiden Nanoleaf-Lösungen zu begeistern. Der hohe Preis trübt leider etwas den ansonsten sehr guten Gesamteindruck.

Der Reiz der Nanoleaf Light Panels liegt in der kreativen Gestaltungsmöglichkeit. Nutzer können bereits mit wenigen Kacheln leuchtende Akzente setzen und mit den drei- und viereckigen LED-Panels die verschiedensten Formen bauen. Den vollen Funktionsumfang eines Philips Hue Lichtsystems bietet Nanoleaf derzeit noch nicht. Als Lifestyle-Produkt muss und will es das vielleicht aber auch gar nicht.

Nanoleaf Light Panels (Aurora) und Canvas im Vergleich – Design und Ausstattung

Wer eine Affinität für Design, Licht und Farben besitzt, hat mit Sicherheit schon einmal von den Nanoleaf Lichtlösungen gehört. Das Unternehmen hat mit Nanoleaf Licht Panels und Nanoleaf Canvas zwei Lichtkachel-Produktlinien im Sortiment.

Während sich Nanoleaf Light Panels in dreieckiger Form präsentieren, sind die neueren Nanoleaf Canvas LED-Panels viereckig. Kombinieren lassen sich die beiden Systeme leider nicht miteinander. Wer sein Zuhause mit den Lichtkacheln verschönern will, sollte sich vor dem Kauf Gedanken machen, welche Lösung besser zu ihm passt.

Die dreieckigen Nanoleaf Light Panels Rythm synchronisieren sich auf Wunsch mit Musik und Geräuschen

Sowohl die Nanoleaf Light Panels als auch Nanoleaf Canvas benötigen WLAN, damit sie per Smartphone App gesteuert werden können. In der Bedienung ergibt sich im Vergleich auch schon der erste Unterschied: Die viereckigen Nanoleaf Canvas Kacheln sind berührungssensitiv und lassen sich per Druck auch direkt steuern.

Neu ist die Rythm-Funktion. Dabei handelt es sich um ein Modul mit integriertem Mikrofon, das in einen Verbindungsslot der Nanoleaf Light Panels eingesteckt werden kann. Bei der Nanoleaf Canvas Lösung ist Rythm bereits integriert. Das Mikrofon nimmt die Geräusche oder Musik im Raum wahr und nutzt diese zur Synchronisation von Lichteffekten, die Nutzer per App auswählen können.

Stand: 11/2019Nanoleaf Light Panels (Rhythm Edition)Nanoleaf Canvas
Modularer Aufbaujaja
Rhythm Funktionja, via Modulja, integriert
Bedienungper App oder Spracheper App, Sprache oder Berührung
Anzahl Farben16,7 Millionen16,4 Millionen
Farbtemperaturraum2.200 bis 5.000 Kelvin1.200 bis 6.500 Kelvin
Hub / WLAN erforderlichnein / janein / nein (WLAN zur Einrichtung und App-Steuerung)
Lichtszenen verfügbarjaja

Nanoleaf Light Panels (Aurora) und Canvas – Besonderheiten und Funktionen

Eine Besonderheit, welchedie Nanoleaf Light Panels (Aurora) und Canvas bieten ist der Rhythm Musik Visualisierer. Im Nanoleaf Canvas System ist dieser bereits integriert, bei den Nanoleaf Light Panels kann das Modul nachgerüstet werden oder man greift gleich zum Nanoleaf Light Panels Rhythm Starter Kit.

Auch im Schlafzimmer machen die Nanoleaf Light Panels Rhythm eine gute Figur

Das Nanoleaf Rhythm Modul bietet zwei große Anwendungsmöglichkeiten:

  • Musik: Hier wird die Nanoleaf Panel-Beleuchtung auf die Musik im Raum abgestimmt. Dafür stehen in der App verschiedene Rhythm Szenen zur Verfügung.
  • Gaming: Werden die Nanoleaf Light Panels oder Canvas Kacheln rund um den Gaming Monitor oder Playstation Fernseher angebracht, intensivieren die Lichtkacheln das Spielerlebnis.

Unterschied Nanoleaf Light Panels und Philips Hue Synchronsitation

Im Gegensatz zum Philips Hue Lichtsystem nutzt die im Test-Überblick vorgestellte Nanoleaf Rhythm Funktion das analoge akustische Signal des Mikrofons für die Synchronisation mit den LED-Panels. Das Philips Hue System synchronisiert das digitale akustische Signal eines Musikstreaming-Dienstes oder das optische Bildsignal eines Videostreaming-Dienstes, bzw. Games mit den Philips Hue Ambiance Leuchtmitteln.

Nanoleaf verarbeitet derzeit noch keine optischen Signale für die LED-Synchronisation.

Was ist kompatibel mit den Nanoleaf LED-Panels Aurora und Canvas?

Die Nanoleaf Lichtkacheln Light Panels und Canvas sind mit folgenden Sprachassistenten und Systemen kompatibel:

Zur Bedienung von Nanoleaf Light Panels und Canvas via Sprachassistenten stehen zum Beispiel folgende Sprachbefehle zur Verfügung:

  • „Siri, schalte das Licht aus“
  • „Alexa, dimme Light Panels auf 70 Prozent“
  • „Ok Google, aktiviere Szene XYZ“

Installation und Einrichtung von Nanoleaf Light Panels und Canvas

Die Installation der Nanoleaf LED-Panels geht einfach von der Hand, allerdings will die Formgebung geplant sein

Die Einrichtung und Installation der smarten Leuchtkacheln Nanoleaf Light Panels und Canvas ist nicht besonders schwer und erfolgt in acht Schritten:

  1. Das Nanofleaf Control Panel beim Canvas System mit einer Stromquelle verbinden, bei Nanoleaf Light Panels muss die Controll-Einheit an ein Panel gesteckt werden
  2. Die Nanoleaf App (Android | iOS) herunterladen
  3. Die Nanoleaf Lichtlösung auswählen und hinzufügen
  4. Das Pairing starten
  5. Den Anweisungen in der App zur Verbindung mit dem WLAN-Heimnetzwerk folgen
  6. Falls das Smartphone NFC unterstützt, die Rückseite des Handys auf das Control Panel legen
  7. Einen Namen vergeben
  8. Den Anweisungen in der App folgen

Die Verbindung der einzelnen Nanoleaf Lichtkacheln erfolgt über mitgelieferte Verbinder. Schrauben oder bohren ist nicht erforderlich. Wer schon einmal mit Legosteinen gespielt hat, wird mit der Verbindung der einzelnen Nanoleaf Panels schnell zurechtkommen.

Tipp: Die gewünschte Form vor der Installation schon zusammenstecken und mit den mitgelieferten Klebestrips an die Wand kleben. Klebestrips und Lichtkacheln lassen sich bei Bedarf wieder entfernen.

Vorteile von Nanoleaf Light Panels und Nanoleaf Canvas im Test-Überblick

  • Einzigartige Design-Optik
  • Viele individuelle Gestaltungsmöglichkeiten
  • Synchronisierung mit Musik und Geräuschen
  • Einfache Bedienung

Nachteile von Nanoleaf Light Panels und Nanoleaf Canvas im Test-Überblick

  • Teuer
  • Keine Synchronisation mit Bildinformationen

Nanoleaf Light Panels und Nanoleaf Canvas – wichtige Tests und Bewertungen

Tester zeigen sich vor allem von den kreativen Gestaltungsmöglichkeiten sowie der einfachen Installation und den schönen Lichteffekten beeindruckt.

Die Nanoleaf Canvas LED-Panels lassen sich durch Berührung steuern
  • Die Licht-Experten von Techtest.org testeten das Nanoleaf Light Panel Starter Kit und sprachen von einem Fazit, das grundsätzlich sehr positiv ausfalle. (Stand: 02/2019)
  • Im Test der Computer-Experten von PC Magazin erzielte die Nanoleaf Light Panels Rhythm Edition 75 Prozent. Die Tester vergaben insgesamt 4 von 5 Sternen. (Stand: 11/2018)
  • Die Tester des Online-Portals EchoTricks vergaben nach dem Test von Nanoleaf Aurora Rhythm 4,1 von 5 Sterne. (Stand: 10/2018)
  • Im Test der Nanoleaf Canvas Lösung vergaben die Tester des Wohnen-Blogs schlafzimmer.de sehr gute 9 von 10 Punkten. (Stand: ohne Datumsangabe)
  • Auch Nanoleaf Canvas wurde von den techstage Licht-Experten getestet und erzielte die Test-Note „gut“. (Stand: 01/2019)
  • Die Beleuchtungs-Profis von AndoridPIT sprachen nach dem Test der LED-Panels Nanoleaf Canvas von einem „Smart-Lighting-System, das einzigartige Dinge kann.“ Bemängelt wurde der hohe Preis. (Stand: 11/2019)

Preise und Verfügbarkeit von Nanoleaf Light Panels und Nanoleaf Canvas

Die UVP für das Nanoleaf Light Panels Rhythm Starter Kit mit 9 Lichtkacheln und Rhythm Modul kostet 249,99 Euro. Ein Erweiterungsset mit drei zusätzlichen modularen LED-Panels kostet 59,32 Euro. Die UVP für das Nanoleaf Canvas Set mit 25 viereckigen Kacheln sowie Rhythm Modul und Touchsteuerung beträgt 518,96 Euro. (Stand: 11/2019)

Philips Hue Starter Set White & Color Ambiance E27 - die Alternative

Ähnliche Lichteffekte lassen sich mit dem Philips Hue Starter Set White & Color Ambiance E27 erzielen, allerdings ohne den Designer-LED-Panels für die Wand. Die Synchronisation mit Musik und Bildinformationen lassen sich dann per Philips Hue Sync App erzielen.

Nanoleaf Light Panels und Nanoleaf Canvas – Technische Details

Technische Daten zu Nanoleaf Light Panels und Nanoleaf Canvas im Vergleich.

 Nanoleaf Light PanelNanoleaf Canvas
Farbtemperaturraum2.200 bis 5.000 Kelvin1.200 bis 6.500 Kelvin
Energieleistung je Panel, max.2 W1 W
Leistung Netzteil, max.60 W24 W
Max. Panel-Anzahl je Netzteil3025
Lebensdauer, ca.25.000 h25.000 h
Anzahl Farben, max.16,7 Mio.16,4 Mio.

Lesetipps zum Thema intelligente Lichtsysteme

Das sind die besten Systeme zur intelligenten Lichtsteuerung
IKEA TRÅDFRI Smart Home Test: TRÅDFRI Farben, Sets und Preise
Philips Hue Beleuchtung: Praxistest und Bewertungs-Vergleich 2019

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Ulrich Klein

Alexa-Evangelist und Digital Native. Schrieb vor seinem Start bei home&smart als freier Technikjournalist und Redakteur für verschiedene Verlage und Redaktionen, u.a. T3 (Tomorrow's Technology Today), Süddeutsche Zeitung, connect, Handy Magazin, iBusiness oder magnus.de. Spricht fließend Alexa und testet gerne Geräte, die den Alltag smarter machen, wie intelligente Lautsprecher, eBook Reader, Tablets oder Bluetooth-Kopfhörer. Spezialthemen: Smartphones, Mähroboter, Einbruchschutz.