Hilfe bei Problemen mit Alexa und Echo Geräten Alexa FAQ: Häufige Fragen zur Nutzung von Amazon Echo und Alexa

Kaum ist Alexa da, macht sie auch schon was sie will. Man hat fast das Gefühl, es bereitet der Sprachassistentin Vergnügen, unerfahrene Nutzer von Amazon Echo-Geräten zu verwirren. Mit ein paar Tricks lassen sich die Missverständnisse zwischen Mensch und Maschine jedoch einfach umgehen. Wir beantworten die häufigsten Fragen zur effizienten Nutzung von Amazon Echo, Echo Dot und Co.

Wir zeigen, was mit Alexa Geräten alles möglich ist

Was ist Alexa?

Ganz nüchtern betrachtet handelt es sich bei Alexa um einen Voice Service von Amazon, der aufgrund seiner Cloudanbindung die Fernsteuerung vieler Geräte und Apps möglich macht. Amazon eigene Echo Lautsprecher (z. B. Echo Dot 4), Amazon Displays (z. B. Echo Show 10) und Amazon Fire Tablets, bringen die Alexa Sprachsoftware von Haus aus mit und sind zum Teil schon in vierter Generation erhältlich. Zusätzlich integrieren immer mehr Dritthersteller Alexa in ihre Geräte. Einige davon stellen wir in unserem Überblick zu den Amazon Echo Alternativen vor.

Mit einem Echo Show können sogar Websiten, Überwachungskamerabilder oder Filme über Alexa abgerufen werden

Wer ist Alexa?

Für die erste Alexa Version, die anfangs nur in den USA verfügbar war, ließ Amazon Medieninformationen zufolge Aufnahmen einer professionellen Sprecherin im polnischen Danzig erstellen. Insidern zufolge spricht auch in Deutschland eine menschliche Profisprecherin die Ansagen von Alexa ein. Ihre Identität wurde jedoch von Amazon bisher noch nicht bestätigt. 

Mit großer Wahrscheinlichkeit strebt der Konzern jedoch zeitnah eine möglichst menschliche Gestaltung seiner künstlichen Intelligenz an, wie wir bereits vor einiger Zeit in unserem Beitrag zu Alexa-Robotern mit Beinen und „Hirn“ erklärt haben. 

Die Entwicklung geht ganz klar in Richtung humanoide Roboter

Was kann Alexa?

Alexa kann inzwischen nahezu jede Aufgabe im Haushalt oder Garten übernehmen. Egal ob es darum geht morgens die Rollläden hochzufahren und Kaffee zu kochen, mittags die Spülmaschine zu starten und den Rasen zu mähen oder abends die Haustür per elektronischem Türschloss zu verriegeln - Alexa kompatible Geräte gibt es für (fast) jeden Anwendungsbereich. 

Möglich wird dies durch Alexa Skills, bei denen es sich um online aktivierbare Zusatzfunktionen handelt. Diese sind fast alle kostenlos und können im Amazon Skill Store oder teilweise auch direkt per Sprachbefehl aktiviert werden. Welche davon besonders sinnvoll bzw. unterhaltsam sind, erfahren Sie in folgenden Experten-Ratgebern:

Amazon Echo: Das sind die wichtigsten Alexa Sprachbefehle
Alexa Fragen: Top-Liste lustiger Alexa Easter Eggs und Sprüche

Bereits vorhandene Geräte lassen sich zudem über WLAN-Steckdosen nachrüsten. Diese sind bereits ab 10 Euro erhältlich und eignen sich beispielsweise zur Sprachsteuerung von Kaffeemaschinen, Toastern oder Stehlampen. 

Doch auch Nutzer, die sich keine Alexa kompatiblen Geräte anschaffen möchten, können von der smarten Sprachassistentin profitieren. So lassen sich zum Beispiel auch ohne Zusatzgeräte per Sprachbefehl Termine verwalten, Einkauflisten erstellen, Radiosender abspielen oder Anrufe tätigen. Darüber hinaus stehen im Amazon Skill Store tausende Entertainment Alexa Skills zum quizzen, spielen, Hörbücher streamen und für vieles mehr zur Verfügung.

Was brauche ich für Alexa?

Die Installation eines Alexa-Lautsprechers ist auch für Technikeinsteiger gut zu bewältigen. Es genügt das Netzteil ans Stromnetz anzuschließen, den Echo mit dem WLAN zu verbinden und die Alexa App zu installieren. Diese ist für Fire OS 3.0, Android 4.4 oder iOS 8.0 und jeweils höhere Versionen verfügbar und als Amazon-Alexa-App, Google Playstore Alexa-App sowie iTunes Alexa-App downloadbar. Weiterführende Informationen zum technischen Hintergrund gibt es hier: Alexa: Bauweise und Funktionen einfach erklärt.

Kann man Echo ohne Prime nutzen?

Ein Prime-Konto ist für die Alexa-Nutzung nicht nötig. Im Grunde genommen braucht man dafür noch nicht mal einen Echo-Lautsprecher. Stattdessen lässt sich die Alexa-Software sogar im Browser testen. Für eine effiziente Nutzung ist es aber wichtig, Alexa zumindest mit einem normalen Amazon-Account zu verknüpfen. 

Spielt Alexa auch ohne Prime Music oder Amazon Music Unlimited Account Musik?

Wie bereits erwähnt, kann Alexa viele Internetradiosender auch ohne kostenpflichtige Abos oder Zusatzgeräte abspielen. Auch hier gilt allerdings: Wer bestimmte Playlists oder Streamingdienste nutzen will, muss bei den entsprechenden Anbietern ein Konto eröffnen und eventuell zusätzlich anfallende Gebühren übernehmen. Alternativen zu Amazon Prime Music oder Amazon Music Unlimited zeigt unser Ratgeber: Alexa-kompatible Streamingdienste.

Kann ich Skills auch ohne Installation nutzen?

Ein Sprachassistent, dessen Skills einzeln im Netz gesucht und erstmal in der Alexa App aktiviert werden müssen, ist ganz schön unpraktisch. Das hat auch Amazon inzwischen bemerkt und den Umweg über den Amazon Skill-Store ausgeschlossen.

Inzwischen können alle Skills, die keine persönlichen Nutzerdaten erfordern, über den Befehl „Alexa öffne [Skillname]“ installiert werden. Nur Skills mit eigenem Login, die zum Beispiel mit einem Bankkonto verknüpft werden (Lieferando etc.), müssen nach wie vor über die Alexa App aktiviert werden. Wer keine Lust hat, sich durch inzwischen mehr als 15.000 verfügbare Skills zu klicken, kann sich auch einfach von unserem Artikel Top Alexa-Skills inspirieren lassen. 

Müssen Echo-Lautsprecher immer mit dem Internet verbunden sein?

Die Antwortet lautet in diesem Fall definitiv ja. Denn ohne Cloud-Anbindung hat Alexa keine Möglichkeit, Sprachbefehle zu verarbeiten. Sie kann also keine Skills ausführen, keine angefragte Informationen abrufen und auch keine Smart Home-Geräte steuern.

Kann man Alexa ohne Echo nutzen?

Ja, das geht. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten. Zum einen bieten neben Amazon viele weitere Hersteller inzwischen bereits Lautsprecher mit Alexa an. So gibt es außer den Echos von Amazon zum Beispiel auch smarte Lautsprecher von Medion, Sonos oder Ultimate Ears. Acht davon stellen wir in unserem Überblick alternativer Alexa-Lautsprecher vor.

Zum anderen kann man Alexa-Funktionen auch über die Alexa App fürs Smartphone oder der Reverb-App kostenlos ausprobieren.  Wer mit Alexa Telefon-Anrufe annehmen will benötigt dafür ebenfalls nicht unbedingt ein eigenes Echo-Gerät. Die Installation der Alexa App reicht notfalls aus. 

Alexa: Bedeutung der Farben am Lichtring

Der Lichtring an Echo-Geräten soll den jeweiligen Status der Lautsprecher mitteilen. Je nach Farbe zeigt er an, ob sich das Gerät neu startet, Daten verarbeitet oder ein technisches Problem hat. Inzwischen ist Amazon dazu übergegangen manche Farbe mit mehreren Funktionen zu verknüpfen. Wir erklären, welche Bedeutung dahintersteckt:

  • Hellblaues, blinkendes Licht: Das System wird gestartet
  • Echo leuchtet überhaupt nicht: der Lautsprecher wartet auf Sprachbefehle
  • Lautsprecher ist an einer Seite hellblau beleuchtet: Alexa verarbeitet gerade einen Sprachbefehl
  • Lichtring blinkt orange: Verbindung mit WLAN wird hergestellt.
  • Alexa Lichtring ist rot: Sollte Alexa rot leuchten, ist das Mikrofon ausgeschaltet, zum Einschalten die Mikrofontaste auf der Oberseite des Lautsprechers betätigen.
  • Weißer Lichtring: die Lautstärke wird gerade konfiguriert
  • Echo Lautsprecher blinkt lila: bei der Verbindung mit dem WLAN gab es einen Fehler
  • Lichtring blink hellblau und färbt sich dann lila: Die „Bitte nicht stören Funktion ist aktiviert“. Mehr dazu im folgenden Textabsatz.
  • Echo blinkt nach jedem Sprachbefehl kurz lila: Die „Bitte nicht stören Funktion ist aktiviert“.
  • "Alexa" leuchte grün: Für den Nutzer liegt eine neue Nachricht vor. Außerdem leuchtet der Lichtring meist dann grün, wenn kurz zuvor ein Anruf einging, ein Skill aktiviert oder ein weiteres Smartphone mit dem eigenen Smart Speaker verbunden wurde.
  • Alexa-Lichtring blinkt gelb: Eine Nachricht oder Benachrichtigung liegt bereit. Abrufen lässt sich diese zum Beispiel mit dem Sprachbefehl „Spiele meine Nachrichten“ oder „Was habe ich verpasst?“ Wenn Alexa gelb blinkt, hat dies folglich meist eine positive Bedeutung.  
  • Der Alexa-Lichtring leuchtet durchgehend gelb: Dies kann entweder den Eingang einer Sprach- oder Textnachricht kennzeichnen oder der gelbe Lichtring zeigt an, dass am selben Tag die Lieferung einer Amazon Bestellung bevorsteht. 
  • Blinkendes grünes Licht: Gerade geht ein Anruf oder „Drop in“ ein. Wenn Alexa grün leuchtet, sagen Sie "Alexa, antworten", um den Anruf anzunehmen.
Die Farbe des Lichtrings bzw. Lichtstreifens zeigt an, ob alles in Ordnung ist

Kann man den Alexa Lichtring ausschalten?

Den Lichtring komplett auszuschalten und das Gerät trotzdem weiter zu benutzen, geht leider nicht. Es gibt nur die Möglichkeit das Mikrofon zu deaktiveren oder eingehende Alexa Drop-ins und Anrufe über die "Bitte nicht stören Funktion" zu blockieren. 

Wie kann ich die „Bitte nicht stören Funktion“ einschalten?

Diese Funktion bedeutet nicht, dass der Echo ausgeschaltet wird. Stattdessen werden nur eingehende Anrufe oder „Drop ins“ verhindert.  Während die Funktion bei den meisten Alexa Lautsprechern über den Sprachbefehl „Bitte nicht stören einschalten/ausschalten,“ aktivierbar ist, kann sie beim Echo Show zusätzlich auf dem Bildschirm ausgewählt werden.

Dazu mit den Fingern auf dem Display von unten nach oben wischen und auf „Bitte nicht stören“ klicken. Wer mag, kann die Funktion zusätzlich auf einen bestimmten Zeitraum timen. Das Ausschalten des Lichtrings oder des Mikrofons ist allerdings auch damit nicht komplett möglich – Alexa hört trotzdem noch auf alle anderen Anfragen und Sprachbefehle.

Kann ich das Mikrofon am Echo komplett ausschalten?

Auf der Oberseite des Amazon Echos befindet sich ein Button mit einem Mikrofonsymbol. Wird dieser gedrückt, leuchtet der Button rot auf und signalisiert damit, dass der Echo nicht aktiv ist. Praktisch ist dies zum Beispiel, wenn im Fernsehen Alexa-Werbespots laufen. Zur Deaktivierung des Lautlos-Modus‘ muss der gleiche Button nochmal gedrückt werden, denn eine mündliche Deaktivierung ist logischerweise nicht möglich.

Kann ich den Amazon Echo als Alarmanlage nutzen?

Mit der Alexa Guard Funktion lassen sich die Mikrofone smarter Echo Lautsprecher für Einbruchsgeräusche wie beispielsweise brechendes Glas sensibilisieren. Selbstständig optisch erkennen kann Amazons Sprachassistentin Gefahren aber noch nicht. Um einen Eindringling wahrzunehmen, der lautlos durchs Haus schleicht, gibt es jedoch verschiedene smarte Überwachungs- und Alarmanlagen, die mit Alexa vernetzt werden können. So ist es zum Beispiel möglich, bestimmte Kameras beim Verlassen des Hauses mit einem Sprachbefehl scharf zu stellen. Die Echo Show-Lautsprecher sowie Echo Spot können, als einzige Echos mit Display, zudem Videoaufnahmen einer Ring-Türklingel anzeigen. 

Alexa schlägt in Kombination mit einer Alarmanlage Einbrecher in die Flucht

Welche Daten zeichnet Echo auf?

Ein großer Vorwurf der Amazon Echo-Gegner ist, dass nicht erkennbar sei, wann das Gerät mithört. Nach Herstellerangaben zeichnet der Echo zwar permanent auf, löscht die Aufnahmen aber nach wenigen Sekunden wieder. So ist der Amazon Echo in der Lage, das „Weck-Wort“ Alexa zu erkennen. Der blaue Lichtring am Amazon Echo signalisiert, dass verbale Anfragen in die Cloud geschickt werden. Jede Anfrage wird übrigens in der Alexa App gespeichert. Hier kann man also die Daten überblicken, die an die Cloud geschickt wurden.

Über die Einstellungen in der Alexa App kann in der Rubrik ‚Töne‘ ein Aktivierungston eingeschaltet werden. Dieser kurze Hinweiston ertönt dann jedes Mal, wenn der Echo das Aktivierungswort erkannt hat und Daten an die Cloud sendet. Zusätzlich lässt sich auch ein Endeton einschalten, der das Ende der Übertragung akustisch signalisiert.

Tipp der Redaktion: Falls doch mal versehentlich ein dummer Spruch in der Suchhistorie der Alexa-App verewigt wurde, lässt sich dieser ganz einfach entfernen. Wie dies geht, zeigt unser Ratgeber zum Löschen von Alexa Sprachaufnahmen. Weitere Tipps und Tricks zum sicheren Umgang mit den eigenen Daten liefern übrigens unsere Alexa Datenschutz Übersicht und unsere Anleitung zur Änderung der Alexa Datenschutzeinstellungen.

Wie kann ich Alexa nutzen und trotzdem meine Privatsphäre wahren?

Es gibt eine Alternative zu den Echo-Lautsprechern, bei der Alexa nicht automatisch mithört. Wer einen Fire TV-Stick installiert hat, kann auch darüber Informationen abrufen oder sogar sein Smart Home steuern. Wie das genau funktioniert und was es dabei zu beachten gilt, verrät unser Ratgeber: So lässt sich der Fire TV Stick umfunktionieren.

Mit dem Fire TV Stick lassen sich ältere Full HD-TVs zum Smart TV nachrüsten

Welches Zubehör gibt es für den Amazon Echo, Echo Dot und Co.?

Sowohl für den Amazon Echo als auch für  Echo Dot und viele weitere Modelle gibt es zahlreiche - mehr oder weniger praktische - Zubehörprodukte. Wer sein Gerät zum Beispiel nicht auf einen Tisch oder in ein Regal stellen möchte, kann es mit einer speziellen Halterung auch an der Wand befestigten.

Wer seinen smarten Lautsprecher dagegen lieber als Eyecatcher mitten im Raum platziert, findet im Netz Schutzhüllen und dekorative Designklebefolien für jeden Geschmack. In unserem Alexa Zubehör Überblick stellen wir einige der coolsten Halterungen, Powerbanks & Gadgets für Amazon Echo Lautsprecher vor.

Warum versteht Alexa mich nicht?

Bevor wir mit Alexa sprechen können, müssen folgende Grundvoraussetzungen erfüllt sein:

  • Das Gerät wurde ordnungsgemäß installiert und ist mit einem WLAN-Netzwerk verbunden
  • Das integrierte Mikrofon ist aktiv (falls nicht, leuchtet die Mikrofon-Taste auf der Oberseite rot und muss erneut gedrückt werden)
  • Der Lautsprecher steht mindestens 20 cm von möglichen Störquellen, wie Mikrowellen oder einem Babyphon, entfernt
  • Das Gerät steht möglichst nicht auf dem Boden, sondern auf einem Tisch oder Regal

Falls Ihr Echo-Lautsprecher trotzdem nicht funktioniert, reduzieren Sie Hintergrundgeräusche, sprechen Sie langsam und deutlich und wiederholen Sie Ihren Sprachbefehl mehrfach. Darüber hinaus kann es hilfreich sein, Fragen allgemeiner zu formulieren.

Falls Alexa nicht zuhört, ist vielleicht das Mikrofon versehentlich deaktiviert worden

Was kostet Alexa?

Viele Technikfans fragen sich, welche Kosten bei der regelmäßigen Alexa-Nutzung auf sie zukommen.

Was kostet Alexa monatlich? Grundsätzlich verursacht die Alexa-Sprachsoftware nur Kosten für die genutzte Internetverbindung und erfordert kein separates kostenpflichtiges Abo. Wer allerdings Musik oder Filme über beliebte Dienste (z.B. Spotify) streamen will, braucht dafür natürlich ein Konto beim jeweiligen Streaminganbieter und muss eventuell anfallende Abokosten zahlen. Dasselbe gilt auch für Skills, über die sich Waren bestellen lassen (z.B. Lieferando). Die Bestellung über Alexa kostet dabei nichts, die Waren oder gebuchten Dienstleistungen natürlich schon. Zudem sind nach der kostenlosen Aktivierung von Alexa-Skills auch In-App-Käufe möglich.

Was brauche ich um Alexa nutzen zu können?

Um Alexa zu Hause nutzen zu können sind die folgenden Dinge von Nöten: 

  • WLAN.
  • Ein Echo-Lautsprecher
  • Ein Smartphone mit der Alexa App
  • Einen Amazon Account

Wo kann man Alexa kaufen?

Amazon Alexa ist auf den folgenden Geräten von Amazon verfügbar:

  • Amazon Echo Dot 4
  • Amazon Echo 4
  • Amazon Echo Show 5, 8 oder 10
  • Echo Studio
  • Echo Sub 
  • Echo Link
  • Echo Auto
  • Echo Connect
  • Echo Flex

Die Amazon Alexa Produkte sind auf Amazon erhältlich und werden häufig drastisch reduziert. 

Kann man Alexa ohne Stromkabel nutzen?

Nein, die Amazon Echo Produkte benötigen prinzipiell einen Stromanschluss. Es existieren allerdings Akku-Stationen, die beispielsweise an den Echo Dot angeschlossen werden können.

Was ist die günstigste Alexa?

Das derzeit günstigste Alexa-fähige Echo-Gerät ist  der Echo Flex. Der kleine Smarte Lautsprecher für die Steckdose ist häufig für nur rund 30 Euro erhältlich. (Stand: 08/2021)

Welche Alexa ist am besten?

Welcher Amazon Echo Lautsprecher am besten ist, hängt vollkommen von den persönlichen Ansprüchen ab. In unserem Amazon Echo Test-Vergleich sind übersichtlich alle Vor- und Nachteile der einzelnen Modelle gelistet. 

Was ist der Unterschied zwischen Alexa und Echo?

Es gibt hier keinen Unterschied, Alexa ist der Sprachassistent der jedem Echo Gerät von Amazon innewohnt. 

Wie funktioniert Smart Home mit Alexa?

Damit sich ein Smart Home mit Alexa steuern lässt, muss zunächst die Alexa App auf einem Smartphone oder Tablet installiert sein. Ist dies erledigt können smarte Produkte wie Glühbirnen, Rollläden, Lautsprecher und vieles mehr in das Smart Home eingebunden werden. Die Steuerung der Geräte kann dann entweder mit der App erfolgen oder per Sprachbefehl wenn ein Amazon Echo Gerät in das Smart Home eingegliedert wird.

Alexa Anleitungen als Kindle, Hörbuch oder Taschenbuch 

Amazon verdient auch an schriftlichen Alexa Anleitungen kräftig mit und bietet diese zum Beispiel als Taschenbuch an. Zur Auswahl stehen dabei u.a. diese Varianten:

Unser Tipp: Bei home&smart finden Sie jederzeit alle wichtigen Themen rund um Alexa übersichtlich und völlig kostenlos. 

Weitere Tipps und Tricks zur Nutzung von Alexa

Einrichtung und Nutzung von Echo Lautsprechern:
Alexa einrichten - so geht's
Alexa: Smart Home-Gerätegruppe erstellen - so geht's

Praktische Organisationsfunktionen:
Alexa Sleep Timer für Amazon Echo stellen – so geht’s
Alexa Erinnerungen einstellen - so geht's

Nachrichten und Anrufe über Alexa:
Alexa Announcements: Sprachnachrichten an mehrere Echos versenden
Mit Alexa Nachrichten verschicken und empfangen - so geht's
Mit Alexa telefonieren: Amazon Echo Telefon-Funktion einrichten
Alexa Drop-In Funktion einrichten und verwenden

Musik und Podcasts hören mit Alexa:
Mit Alexa Musik hören - so geht's
Amazon Echo Equalizer per App und Alexa einstellen – so geht‘s
Bundesliga mit Alexa und Amazon Music hören – so geht‘s
Podcasts mit Alexa hören - so geht's

Fernseher und YouTube steuern:
Amazon Alexa: Fire TV mit Amazon Echo verbinden und steuern
Netflix mit Alexa steuern – so geht‘s

Hilfe bei Problemen:
Alexa und Amazon Echo Multiroom Probleme beheben - so geht's
Amazon Echo: Alexa hat kein Internet - was tun?
Alexa App funktioniert nicht - das hilft

Alle Informationen zu Alexa im Überblick
Mehr Trends und Smart Home News

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen auch intelligente Haushalts-Gadgets und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.

Alexa How-To's
Diese 8 überraschenden Alexa-Funktionen sind erstaunlich.
Wichtige und hilfreiche Befehle für Amazons Sprachassistentin
Top 8 überraschende Alexa-Funktionen

Neben Alexas bekannteren Funktionen, wie der Frage nach dem Wetter oder dem Stellen eines Weckers, bietet Amazons smarte Sprachassistentin auch weniger…

alexa-skills-loeschen
So werden die Skills der Amazon Sprachassistentin bearbeitet
Alexa Skills löschen – so geht’s

Amazons Sprachassistentin Alexa hat zahlreiche Funktionen. Sei es das Abspielen von Musik, das Beantworten von Fragen oder das Steuern des eigenen Smarthomes,…

Wenn ein Echo Lautsprecher gelb leuchtet, liegen Informationen für seinen Besitzer bereit
Was bedeutet der gelbe Ring bei Alexa?
Alexa leuchtet gelb - diese Bedeutung steckt dahinter

Wenn ihr Amazon Echo gelb leuchtet, sind viele Nutzer erst einmal verunsichert und fragen sich "Wie hört Alexa auf zu blinken?" Dabei steckt hinter der…

Mit Follow-Up Modus hört Alexa auch auf Folgefragen
So beantwortet Alexa Folgefragen einfach und zusammenhängend
Aufmerksamkeits-Modus: Alexa beantwortet Folgefragen – so geht's

Amazons Alexa bietet mit der sogenannten Aufmerksamkeits-Funktion die Möglichkeit, dass Nutzer Anschlussfragen und aneinander anknüpfende Sprachbefehle an…

Echo Dot der dritten und vierten Generation, sowie ein Echo Show
Diese Funktion verbessert die Aussprache von Alexa
Alexa spricht Namen falsch aus: so lässt es sich korrigieren

Amazons Sprachassistentin Alexa hat zahlreiche Möglichkeiten zur Interaktion. Auch das persönliche Ansprechen des Nutzers gehört dabei zum Repertoire. Doch…

Echo Dot 4 mit Kopfhören
Mit Alexa die Wohnung abhören – ist das möglich?
Kann ich mit Alexa meine Wohnung abhören?

Amazons Sprachassistent Alexa besitzt zahlreiche überraschende Features und Funktionen. Neben der komfortablen Steuerung der eigenen Smart Home Geräte bietet…

Heimlich gestellte Wecker gehören zu den beliebtesten Alexa Pranks
Mit Alexa als Scherzmittel Freunde reinlegen – so geht‘s
Alexa Prank: So wird Amazons Sprachassistentin zum Prank-Tool

Wer gerne seinen Freunden oder Familienmitgliedern Streiche spielt, findet in Alexa eine kreative Komplizin. Alexa kann nicht nur täuschend echt Geräusche…

Die Echo Buds 2 sind in nur wenigen Schritten mit einem Smartphone verbunden
Amazon Echo Buds mit neuem Gerät verbinden
Echo Buds 2 koppeln – so geht’s

Mit den Echo Buds 2 bietet Amazon das erste herstellereigene Modell an In-Ear-Kopfhörern, das auch in Deutschland verfügbar ist. Wir erklären, wie Nutzer…

Mit Alexa können Anrufgruppen von bis zu 7 Personen erstellt werden
Mit Alexa Gruppenanrufe mit bis zu 7 Teilnehmern tätigen
Alexa Gruppenanrufe – so geht's

Alexa zum Telefonieren zu nutzen ist mittlerweile schon fast normal. Gruppenanrufe mit Alexa sind jedoch nicht so üblich, inzwischen aber leicht einzurichten,…

Bei allen Echo-Geräten besteht die Auswahlmöglichkeit zwischen vier verschiedenen Aktivierungsworten
Aktivierungswort ändern oder Alexa umbenennen
Alexa Namen ändern - so geht's

Nicht nur Menschen, deren Partnerin, Kinder oder Haustiere "Alexa" heißen, wünschen sich ein anderes Aktivierungswort für ihren smarten Amazon Echo…

Wir zeigen, wie Anwender Echo Geräte an verschiedenen Standorten nutzen
Für Alexa Geräte einen eigenen Standort festlegen
Alexa an mehreren Standorten nutzen – so geht’s

Dass es im Haushalt mehrere Standorte für Alexa Geräte gibt, ist bekannt. Denn dort steht z. B. ein Echo Dot im Bad und ein Echo Show im Wohnzimmer. Doch…

Nutzer können Alexa in sieben verschiedenen Geschwindigkeiten sprechen lassen
Alexa langsamer oder schneller sprechen lassen
Alexa Sprechgeschwindigkeit einstellen – so geht’s

Amazons Sprachassistentin Alexa macht unzählige kompatible Geräte auf Zuruf bedienbar. Doch viele Nutzer profitieren auch davon, dass Alexa ihnen morgens die…

Ein Amazon Echo Show kann in der Küche eine sehr gute Hilfe sein
Der richtige Echo Lautsprecher für Wohnzimmer, Küche und Co.
Die besten Alexa Use-Cases für jedes Zimmer

Die Entscheidung für einen Echo Lautsprecher kann bei der mittlerweile großen Produktauswahl gar nicht so leicht sein. Neben funktionalen Unterschieden, kann…

Mit jedem Alexa-Gerät (hier Echo Show 8) können Listen erstellt werden
Alexa Einkauflisten und Merklisten erstellen, teilen oder löschen
Alexa Einkaufsliste oder To-Do-Liste erstellen und bearbeiten

Keine Butter mehr im Haus? Schon wieder vergessen zu tanken? Kein Problem. Mit allen Amazon Echo-Geräten lassen sich praktische Einkaufslisten, To-Do Listen…

Bei einem Umzug muss meist das WLAN bei Echo-Geräten geändert werden
Amazon Echo anderes WLAN nutzen
Amazon Alexa: WLAN ändern – so geht's

Amazon Echo Besitzer die ihren Internetanbieter wechseln oder die Zugangsdaten ihres aktuellen WLANs ändern, müssen dies ihrem Echo-Lautsprecher mitteilen,…

Amazon hat sich bei seiner KI Alexa für eine weibliche Stimme entschieden. Eine Alexander-Stimme lässt auf sich warten
Neue, männliche Stimme für Alexa einstellen
Alexa Stimme ändern - so geht's

In jedem Amazon Echo sitzt die Alexa-KI. Anwender haben hier die Wahl zwischen einer männlichen und weiblichen Stimme sowie unterschiedliche…

Alexa-Geräte wie Funksteckdosen lassen sich in der Favoriten-Liste ganz bequem per Alexa-App schalten
Alexa App: Geräte-Favoriten hinzufügen und löschen
Geräte-Favoriten in der Alexa App festlegen – so geht‘s

Wer zuhause Alexa-kompatible Geräte nutzt, kann jetzt in der Alexa App Geräte-Favoriten festlegen. Der Vorteil: Man kann eine Funksteckdose oder eine smarte…

Wir zeigen, wie man bei der Alexa App in den Dunkelmodus wechselt
In der Alexa App zwischen Hell- und Dunkelmodus wechseln
Alexa Dark Mode aktivieren – so geht’s

Gerade zu Abendstunden kann es angenehm sein, wenn Apps im sogenannten Dark Mode dargestellt werden. Statt in schwarzer Farbe, wird die Schrift in Weiß…

Die Nutzung mehrerer Echos ist kein Problem, die meisten Alexa-Dienste sind ortsübergreifend synchron
Einsatzmöglichkeiten von mehreren Echos
Mehrere Amazon Echo-Geräte gleichzeitig verwenden

Ein Amazon Echo kommt selten allein. Echo und Alexa helfen den Alltag zu meistern und bringt jede Menge Nutzen und Unterhaltung mit sich. Schon bald sind…

Mit dem Fire TV Cube lassen sich Videoanrufe bequem auch mit mehreren Personen tätigen
Fire TV Cube für Videoanrufe per Webcam nutzen
Fire TV mit Webcam verbinden – so geht’s

Videotelefonie ist über oft kleine Bildschirme eher anstrengend. Komfortabler ist die Übertragung auf einen Fernseher. Wer nicht kompliziert seinen Laptop…

Mit Hilfe der Routine Abfolge "Geräuscherkennung" reagiert Alexa z. B. auf ein weinendes Baby
Amazon Echo Geräuscherkennung als Routine starten
Amazon Echo Geräuscherkennung starten – so geht’s

Dank einem Amazon Echo Lautsprecher können Anwender kompatible Smart Home Geräte steuern oder ihre Lieblingsplaylist abspielen lassen. Mit bestimmten…

Alexa Displays können sich z.B. mit einer Überwachungskamera verbinden
Mit Alexa Smart-Home-Geräte steuern
Alexa: Smart-Home-Geräte verbinden - so geht's

Leuchten, Stecker und andere Smart-Home-Geräte lassen sich einmal über Alexa vernetzt bequem sprachsteuern. Wir zeigen, wie man Alexa mit Smart-Home-Geräten…

Alexa weckt uns genau dann, wenn wir es wollen
Wecker mit Alexa verwenden
Wecker mit Alexa stellen – so geht’s

Morgens rechtzeitig aus dem Bett zu kommen, ist für die meisten Menschen die erste Herausforderung des Tages. Über Alexa lassen sich zum Glück individuelle…

Über Alexa Sprachbefehle lässt sich z.B. die Playlist wechseln oder die Lautstärke der Musik verändern
Mit Alexa kostenlos Musik hören
Amazon Music kostenlos nutzen - so geht’s

Die Musiksteuerung über Alexa gehört zu den liebsten Funktionen vieler Echo Nutzer und ist unter gewissen Bedingungen sogar kostenlos möglich. Wir zeigen,…

Frühmorgens oder beim Mittagsschlaf der Kids können Signaltöne sehr lästig werden
So lassen sich Alexa Paket- und Pushnachrichten deaktivieren
Alexa Skill Benachrichtigungen ausschalten - so geht's

Ablenkungen wie Anrufe, Nachrichten oder sonstige Alexa Meldungen können in manchen Situationen sehr störend sein. Wir zeigen, wie Sie diese direkt am Echo…