Dashcam Autokameras im Vergleich: Tests, Vergleich und Bewertung Dashcam Test-Übersicht 2022: Die besten Autokameras im Vergleich

Seit Dashcams unter bestimmten Bedingungen in Deutschland erlaubt sind, erfreuen sich die Autokameras immer größerer Beliebtheit. In unserem Dashcam Vergleich zeigen wir die besten Modelle, wie es rechtlich mit der Nutzung aussieht und was es zu beachten gilt, wenn Interessierte eine Dashcam kaufen. Neben schönen Landschaftsaufnahmen während einem Road-Trip können sie nämlich auch zur Beweisführung nach einem Unfall nützlich sein.

Dashcams sind in Deutschland unter bestimmten Bedingungen seit einiger Zeit erlaubt

Dashcam als Kamera für das Auto – Das Wichtigste in Kürze

Eine Dashcam befestigen Nutzer an der Windschutzscheibe oder auf dem Armaturenbrett, um während der Fahrt Videos aufzunehmen. Dabei sind folgende Aspekte wichtig:

  • Bildqualität: Die Dashcam sollte mindestens Bilder in Full-HD aufnehmen (1.920 x 1.080 Pixel), um nach einem Unfall auch Details wie das Nummernschild klar zu erfassen. Einige Modelle bieten sogar eine 4K-Qualität.
  • Loop-Funktion: Eine dauerhafte Aufnahme und Speicherung von Inhalten sind in Deutschland nicht erlaubt. Mit der Loop Funktion überschreibt die Dash Cam kontinuierlich alte mit neuen Inhalten und die Aufnahme ist nur wenige Minuten lang.
  • WLAN und GPS: Gehören immer mehr zum Standard, erweitern die Kamera fürs Auto um praktische Zusatzfunktionen, wie App-Anbindung, Kompatibilität zu Google Maps, Standort- und Geschwindigkeitsanzeige.

Die besten Dashcams im Test Check und Vergleich

Wir empfehlen verschiedene Dashcams mit Full-HD, 2K und 4K Bildauflösung. Unsere Top 5 stellen wir im Kurz-Überblick vor und nennen Alleinstellungsmerkmale:

iZEEKER GD100 Dashcam – Full HD-Kamera für Sparfüchse

Eine Dashcam muss nicht teuer sein, das zeigt das Modell iZEEKER GD100. Denn es ist bereits für zirka 50 Euro erhältlich (Stand: 05/2022). Nutzer profitieren von einem 170 Grad Aufnahmewinkel, 3 Zoll Bildschirm und einer guten Nachtsicht. Die Bildqualität ist zwar nur Full-HD, das reicht unserer Meinung nach aber aus, um auch Details wie das Nummernschild erkennen zu können.

Garmin DashCam 56 – Mit 2K-Qualität Sicherheit erhöhen

Die kompakte Garmin 56 Dash Cam lässt sich unauffällig an der Frontscheibe montieren und macht Aufnahmen in 2K. Ebenfalls praktisch: Sie ist neben Nextbase 622GW als einziges Modell in unserem Test Vergleich per Sprache bedienbar. Wer will profitiert zudem von Extras wie Spurassistenz oder Abstandshalter.

AZDOME Autokamera – 4K-Dashcam für unter 100 Euro

Während es noch vor ein paar Jahren Seltenheitswert hatte, dass Autokameras Aufnahmen auch in 4K liefern, zählt das immer mehr zum Standard. Dabei müssen Interessierte dafür nicht zwingend tief in die Tasche greifen. Die beliebte AZDOME Dashcam punktet mit einer 4K-Aufnahme und Funktionen, wie integriertes WLAN und GPS. Das Besondere: Das Modell können sich Nutzer bereits für unter 100 Euro sichern (Stand: 05/2022)

VANTRUE N4 Sicherheitskamera – Dank drei Kameras Rundumblick

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, macht mit VANTRUE N4 nichts falsch. Insgesamt drei Kameras filmen für einen Rundumblick nach vorne, hinten und in den Innenraum des Autos. Nutzern entgeht so nichts und im Ernstfall gibt es kaum einen Winkel, der nicht erfasst werden kann. Auf Wunsch ist ein Einfach-, Zweifach- oder Dreifachmodus möglich. Die Frontkamera bietet Bilder in 4K.

Nextbase 622GW – Premium-Empfehlung mit Alexa-Integration

Die Nextbase 622GW Dashcam vereint alles, was man sich von einer modernen Autokamera wünscht: App-Steuerung, WLAN sowie GPS sind integriert und auch die Sprachassistentin Alexa ist bereits mit an Bord. Abgerundet wird der Funktionsumfang durch eine 4K Frontkamera.

Die besten Dashcams im Vergleich – die technischen Daten im Überblick

Unsere Empfehlungen unterscheiden sich beispielsweise in ihrer Bildqualität oder bieten unterschiedliche Displaygrößen. Zum besseren Überblick haben wir die wichtigsten technischen Daten in der Tabelle zusammengefasst.

 

iZEEKER GD100 Dashcam

Garmin DashCam 56

AZDOME Autokamera (GS63H)

VANTRUE N4

Nextbase 622GW

Displaygröße

3 Zoll

2 Zoll

2,5 Zoll

3 Zoll

2,4 Zoll

Kameraauflösung

Full HD

2K (1.440 Pixel)

  • Frontkamera 4K
  • Rück- und Innenkamera Full-HD

4K

4K

Winkel

170 Grad

140 Grad

170 Grad

  • 155 Grad Kamera nach vorne
  • 165 Grad Kamera Innenraum
  • 160 Grad Rückkamera

140 Grad

Speicherkapazität max.

32 bis 128 GB microSD Karte (Klasse 10)

8 bis 256 GB microSD Speicherkarten (Klasse 10)

max. 128 GB

max. 512 GB

max. 128 GB

Stromversorgung

Lithium-Ionen-Akku, USB-Anschluss via Zigarettenanzünder

Lithium-Ionen-Akku, 30 Min. max.

Lithium-Polymer

USB-C-Kabel, separate Powerbank

Micro USB, Lithium-Polymer-Akku (zirka 15 Minuten)

Befestigungsart

Saugnapf oder Klebehalterung

Magnetische Halterung

Saugnapf

Saugnapf-Halterung

Click & Go (Saugnapf- und Klebehalterung

Loop-Aufzeichnung

ja

ja

ja

ja

ja

G-Sensor

ja

ja

ja

ja

ja

Bewegungserkennung

ja

ja

ja

ja

k. A.

Integriertes GPS-Modul

nein

ja

ja

nein, separat erhältlich

ja

Integriertes WLAN-Modul

nein

ja

ja

nein

ja

Parken-Monitoring

ja

ja, nötiges Kabel optional erhältlich

ja

ja

ja

Notfall-Aufnahmestart

ja

ja

k. A.

nein

k. A.

Fotos

k. A.

ja und Zeitraffer

ja

nein

ja

Nachtsicht

ja

ja

ja

ja, mit Sony-Sensor, 4 IR-Lichtern und IR-Sperrfilter

ja

Besonderheiten

  • günstig
  • Full-HD
  • große Winkelerfassung
  • sehr kompakt
  • eigene Sprachsteuerung
  • Spurassistent
  • Abstandshalter und Information zu Radarfallen
  • hohe Bildauflösung trotz günstigem Preis
  • breiter Aufnahmewinkel
  • Wifi- und GPS-Integration
  • Förder-, Rück- und Innenkamera
  • zuverlässiger Rundum-Blick
  • starke Bilder in 4K
  • Alexa built- in
  • Emergency SOS Integration (Abo)
  • Bedienung via Touch-Display, Sprachsteuerung oder Smartphone-App

So entstand unsere Expertenbewertung zu Dashcams

Unsere Bewertungen erfolgen nach dem 360 Grad Prinzip. Wir haben uns ein möglichst objektives Bild von Dashcams verschafft, weswegen wir andere Tests, Kundenbewertungen und Expertenbewertungen in unseren Test-Vergleich mit einbezogen haben. So erhielten wir einen Blick auf verschiedene Dashcams im Test und kamen zu unseren Empfehlungen. Damit beantworten wir Fragen nach der Nutzung der Dashcam, welche Dashcams im Test überzeugten und was rechtlich zu beachten gilt. Denn obwohl Dashcams in Deutschland seit einigen Jahren erlaubt sind, sind dennoch besondere Bedingungen dabei einzuhalten.

Kaufberatung zu Dashcams im Test Vergleich – die wichtigsten Kriterien beim Kauf

Seit 2018 ist die Nutzung einer Dashcam unter bestimmten Bedingungen in Deutschland erlaubt und als Beweismittel vor Gericht im Einzelfall gültig. In unserer Kaufberatung nennen wir wichtige Aspekte, die Nutzer dennoch beachten sollten, wenn sie eine Dashcam kaufen.

GPS: Immer mehr Dashcams bieten eine GPS-Funktion an, sodass in der Aufnahme die Position, Uhrzeit und Geschwindigkeit eingeblendet werden. Dies kann bei einer Beweismittelführung entscheidende Vorteile bieten. Interessierte sollten beim Kauf darauf achten, ob eine entsprechende Funktion bereits integriert ist oder Komponenten für GPS separat hinzugekauft werden müssen.

Auflösung: Je höher die Auflösung der Dashcam, umso mehr Details sind letztendlich auf dem Video zu erkennen. Dies kann entscheidend bei der Identifikation von Nummernschildern sein. In unserem Dashcam Test Vergleich nennen wir Modelle mit Full-HD-, 2K- und 4K-Qualität. 

Kameraanzahl: Eine klassische Dashcam wird an der Frontscheibe montiert und filmt den Bereich vor der Motorhaube. Alternativ sind zudem Varianten erhältlich, die nach vorne und nach hinten filmen und daher z. B. auch einen Auffahrunfall aufnehmen. VANTRUE N4 bietet in unserem Dashcam Test Vergleich ganze drei Kameras: Eine Vorder- und Rückkamera, sowie eine Kamera, die den Innenbereich aufnimmt.

Loop-Funktion: Als Speichermedium aller Dashcams im Test-Vergleich dienen Speicherkarten. Die Loop-Funktion sorgt zum einen dafür, dass alte Aufnahmen kontinuierlich überschrieben werden, spätestens sobald die Speicherkarte voll ist. Zum anderen können Nutzer festlegen, wie lange ein einzelner Aufnahme-Clip sein soll. Alle Modelle im Test Vergleich bieten diese Funktion. Für die Anwendung in Deutschland ist diese Funktion für eine legale Nutzung eine Grundvoraussetzung, weil eine Vorratsdatenspeicherung verboten ist.

Veröffentlichen Nutzer Aufnahmen einer Dashcam im Internet, sollten Kennzeichen unkenntlich gemacht werden

Aufnahmeschutz: Damit im Notfall eine Aufnahme aufgrund der Loop-Funktion nicht überschrieben wird, werden Notfall-Videoaufnahmen vor dem Überschreiben geschützt. 

Notfall-Videoaufnahme: Alle genannten Dashcams verfügen über einen Gravitationssensor – kurz genannt G-Sensor. Stellt dieser eine Erschütterung fest, wird eine vor dem Überschreiben geschützte Notfallaufnahme ausgelöst. Das ist z. B. bei einem Aufprall-Unfall nützlich.

Sichtwinkel: Der Aufnahmewinkel gibt an, welchen Sichtbereich die Dashcam mit ihrem Weitwinkel-Objektiv optisch abdeckt. Den höchsten Aufnahmewinkel bieten in unserem Dashcam Test Vergleich Modelle mit einem Winkel von 170 Grad.

Befestigung: Generell gibt es mit der Saugknopf- und Klebehalterung zwei Befestigungsmethoden. Am gängigsten ist eine Saugnapfhalterung, die einfach nachjustierbar ist und gut hält. Einige Modelle bieten sowohl eine Saugnapfhalterung als auch eine Alternative zum festen Verkleben an. Vorrichtungen mit Klebevariante haben den Vorteil, dass die Kamera schwerer herunterfallen kann. Allerdings berichten Kunden, dass die Kleber zum Teil sehr stark sind und in einigen Fällen nur mit hohem Kraftaufwand gut entfernbar sind. Tipp: Acethol oder Nagellackentferner helfen Kleber zu lösen.

Energiezufuhr & Akku: Nutzer sollten beachten, dass die meisten Dashcams über den Zigarettenanzünder mit Energie versorgt werden. Der integrierte Akku liefert im Falle eines Verkehrsunfalls und bei abgeschaltetem Motor lediglich zwischen 30 und 45 Minuten Strom.

Parken-Monitoring: Dashcams im Test zeigten auch, dass für eine Sicherung, während das Auto stillsteht, die Videos in diesem Fall nicht so gut als Beweisführung dienen. Die Aufnahme ist nur auf die Akku-Kapazität begrenzt und es fehlt der Rundumblick, weil die Kamera nur ein Bild aus der Windschutzscheibe oder in manchen Fällen vom Inneren des Fahrzeugs zeigt. Wie bei herkömmlichen Überwachungskameras gilt zudem, dass aufgrund der Privatsphäre nicht im öffentlichen Raum gefilmt werden darf. Das ist bei einem Parkplatz am Einkaufszentrum aber der Fall und deshalb verboten.

iZEEKER GD100 Dashcam – Full HD-Kamera für Sparfüchse

Wer über die Anschaffung einer Dashcam nachdenkt und hohe Ausgaben befürchtet, sollte sich die iZEEKER GD1000 Dashcam genauer ansehen. Ihr Preis liegt lediglich bei knapp 50 Euro (Stand: 05/2022).

Praktisch: Trotz der niedrigen Kosten verfügt diese Autokamera beispielsweise über eine Loop-Aufzeichnung, die für die Nutzung in Deutschland wichtig ist, damit Aufnahmen nicht dauerhaft gespeichert werden.

Ein weiterer Pluspunkt der iZEEKER Autokamera ist der große Aufnahmewinkel von 170 Grad. Dadurch erfasst sie auch Drängler oder Unfälle, bei denen ein Fahrzeug seitlich auf die Motorhaube fährt. Die Befestigung gelingt einfach per Saugnapf. Dieser wiederum ist mit einem beweglichen Modul verbunden, damit die Dashcam sich um 350 Grad drehen lässt.

Die Dashcam iZEEKER GD100 ist unsere Empfehlung für Sparfüchse, da sie besonders günstig ist. Als einziges Modell in unserem Autokamera Test Vergleich bietet sie eine Bildkamera in Full-HD, statt 2K oder 4K. Das bewerten wir allerdings nicht als großen Nachteil, weil die Aufnahmequalität dennoch ausreicht, um beispielsweise Nummernschilder erkennen zu können.

iZEEKER GD100 Dashcam – wichtige Tests und Bewertungen

  • Amazon Nutzer bewerteten die iZEEKER GD100 Dashcam im Durchschnitt mit 4 von insgesamt 5 Sternen. (Stand: 05/2022)
  • Weitere Tests oder Bewertungen liegen uns zu der iZEEKER Autokamera bisher nicht vor. (Stand: 05/2022)

iZEEKER GD100 Dashcam – Preis und beste Angebote

Garmin DashCam 56 – Mit 2K-Qualität Sicherheit erhöhen

Die Garmin Dash Cam 56 zählt zu den kompakten Autokameras, die Nutzer unauffällig an der Windschutzscheibe platzieren können. Das Display ist lediglich 2 Zoll groß und damit in unserem Test Vergleich das Modell mit dem kleinsten Bildschirm.

Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal: Die DashCam 56 verfügt neben Nextbase GW622 über die Möglichkeit einer Sprachsteuerung. Durch das Aktivierungswort „Ok, Garmin“ lässt sich die Aufnahme z. B. aktivieren und stoppen. So bleiben die Hände während der Fahrt am Lenkrad und die Aufmerksamkeit liegt auf dem Straßenverkehr.

Die Kamera warnt, wenn Fahrer die Spur verlassen oder der Abstand zum vorausfahrenden Auto zu gering ausfällt. Das erhöht die Sicherheit bei einer herkömmlichen Fahrt von A nach B. Zudem gibt es bei der Garmin DashCam eine Radarfunktion, die vor festinstallierten Blitzern warnt. Allerdings sollten Interessierte berücksichtigen, dass solche Warnungen auch per App während der Fahrt in Deutschland nicht erlaubt sind. Deshalb raten wir Nutzern, diese Funktion abzuschalten.

Die Dash Cam 56 von Garmin empfehlen wir besonders Personen, die sich zahlreiche Zusatzfunktionen wünschen. Neben der Sprachsteuerung, Garmin Drive App (Android | iOS) und der Loop-Funktion, erweist sich Garmin Dash Cam während der Fahrt als ein hilfreicher Assistent. Aufnahmen werden in 2K-Qualität gespeichert.

Garmin DashCam 56 – wichtige Tests und Bewertungen

  • Im Test der Redaktion von chip.de erhielt die Garmin Dash Cam 56 die Note „Sehr gut“. Als Vorteile nannten die Tester die Bildqualität, Sprachsteuerung und die Möglichkeit mehrere Dashcams synchronisieren zu können. (Stand: 08/2019)
  • Die Experten von giga.de sprachen der Garmin 56 das beste Preis-Leistungsverhältnis zu. (Stand: 10/2020)
  • Diese Autokamera von Garmin wurde von Amazon-Kunden im Durschnitt mit 4,5 Sternen bewertet. (Stand: 05/2022)

Garmin DashCam 56 – Preis und beste Angebote

AZDOME Autokamera – 4K-Dashcam für unter 100 Euro

Mit der AZDOME GS63H Dashcam entscheiden sich Nutzer für eine 4K-Autokamera, die mit zahlreichen Funktionen zu überzeugen weiß. Geschehnisse durch die Frontscheibe werden im 170 Grad Winkel erfasst.

Fahrerflucht oder vermeintliche Autodiebe bleiben dank Nachtsicht auch bei Dunkelheit nicht unentdeckt. Die Bilder sind zu jeder Tageszeit gut erkennbar.

Die AZDOME Autokamera verfügt über bereits integriertes WLAN und GPS. Das heißt, dass Bilder einfach auf das Smartphone übertragbar sind. Das bewerten wir nicht nur im Falle einer Beweisführung als praktisch.

Wurden Bilder eines Roadtrips aufgenommen, können die Aufnahmen ebenfalls einfach gezeigt werden, ohne die Kamera dafür abmontieren zu müssen. GPS erlaubt das Nachvollziehen von Geschwindigkeiten und Strecken.

Interessierte erhalten mit der AZDOME Dashcam ein starkes Preis-Leistungsverhältnis. Mit Kosten von unter 100 Euro beweist dieses Modell: Dashcams sind mittlerweile erschwinglich und das nicht nur generell, auch 4K-Modelle sind zu moderaten Preisen erhältlich (Stand: 05/2022).

Ein zuverlässiger G-Sensor, Parkmonitoring und die Unterstützung von Speicherkarten mit einer Größe von bis zu 128 GB runden den Funktionsumfang ab.

AZDOME Autokamera – wichtige Tests und Bewertungen

  • Im Dashcam Vergleich 2022 von vergleich.org ging die AZDOME GS63H als Preis-Leistungssieger hervor. (Stand: ohne Datumsangabe)
  • Im Dashcam Vergleich von stern.de punktete die AZDOME Autokamera besonders durch ihr leichtes Gewicht und wurde mit „Gut“ bewertet. (Stand: 04/2022)
  • Amazon Kunden bewerteten die AZDOME Autokamera durchschnittlich mit 4 von insgesamt 5 Sternen. (Stand: 05/2022)

AZDOME Autokamera – Preis und beste Angebote

VANTRUE N4 Sicherheitskamera – Dank drei Kameras Rundumblick

Wie auch Nextbase 622GW und die AZDOME Autokamera verfügt  VANTURE N4 ebenfalls über eine Kamera, die Bilder in bis zu 4K aufnimmt. Der Clou: VANTRUE bietet mehr Kameras als jedes andere Modell in unserem Dashcam Test Vergleich, denn das Set besteht aus insgesamt drei Kameras.

Eine Linse sichert die Geschehnisse nach vorne, eine weitere filmt den Auto-Innenraum und die Dritte ist nach hinten gerichtet. Damit können Besitzer auch dann Material aufnehmen, wenn es zu einem Auffahrunfall auf der Rückseite des Fahrzeugs kommt oder ein Verkehrsteilnehmer einen Schaden durch waghalsige Überholmanöver verursacht hat.

Besitzer können bei VANTRUE N4 immer selbst entscheiden, ob sie die Kamera im Ein-, Zwei- oder Dreifachmodus nutzen. Allerdings sollten Interessierte beachten, dass die 4K-Qualität lediglich von der Frontkamera erreicht wird, Rück- und Innenkamera nehmen in Full-HD auf. Die Aufnahmen der VANTRUE N4 sind bei Tag und dank WDR auch bei Nacht gut erkennbar und im Dunklen rauschfrei.

VANTRUE N4 bietet einen Rundumblick, der Seltenheitswert hat. Ganze drei Kameras sichern den Blick um das Auto herum und auch ins Innere. Als schade bewerten wir, dass bei dem Preis von über 200 Euro ein GPS-Modul separat zusätzlich erworben werden muss und nicht bereits integriert ist.

VANTRUE N4 – wichtige Tests und Bewertungen

  • Die Auto-Profis von tuningblog.eu bescheinigten nach ihrem Test der VANTRUE N4 Dashcam eine hochwertige Verarbeitung und ein tolles Design, auch die Bildqualität aller Kameras wurde mit gut beschrieben. Die Tester vermissten allerdings eine App-Anbindung und kritisierten, dass ein GPS Modul separat gekauft werden muss und WLAN fehlt. (Stand: 08/2020)
  • Nach ihrem VANTRUE N4 Test von autobild.de vergaben die Experten die Testnote „Gut“. Im Test zeigte sie nur kleine Schwächen und erledigte laut der Tester „insgesamt einen guten Job“. Als Nachteil wurde jedoch der hohe Preis genannt. (Stand: 10/2020)
  • Amazon-Kunden vergaben an VANTRUE N4 mit 3 Kameras im Durchschnitt sehr gute 4,5 von insgesamt 5 Sternen. (Stand: 05/2022)

VANTRUE N4 – Preis und beste Angebote

Nextbase 622GW – Premium-Empfehlung mit Alexa-Integration

Bei der Nextbase 622GW Dashcam handelt es sich um eine sehr moderne Kamera, die kaum Wünsche offenlässt. Die Frontkamera nimmt Bilder in 4K auf und damit ist sicher, dass keine fahrerflüchtige Person davonkommt.

Das Nummernschild wird immer gut lesbar und scharf aufgenommen. Die Slow-Motion-Funktion hilft dabei, falls Bewegungsabläufe besonders schnell sind, Szenen zu verlangsamen und dadurch gut zu erkennen. Praktisch: Auch bei Nacht werden Bilder in guter Qualität aufgenommen.

Smart Home Fans dürfen sich darüber freuen, dass Alexa bereits integriert ist. Zudem unterstützt Nextbase 622GW WLAN, GPS und Bluetooth, bei anderen Dashcams müssen gerade für GPS häufig Module separat erworben werden.

Wer will, kann auf Videos via MyNextbase App (Android | iOS) zugreifen. Verwackelte Aufnahmen gehören der Vergangenheit an, weil dieses Nextbase-Modell einen Bildstabilisator integriert hat.

Nextbase 622GW ist die richtige Wahl für Nutzer, die sich ein smartes Modell wünschen und großen Wert auf Sicherheit legen. Die Dashcam nimmt im Notfall nicht nur den Hergang eines Crashs auf, sondern ist dank „what3words-Funktion“ auch offline in der Lage den Standort genau festzulegen, damit Hilfskräfte schnell zum Unfallort zu gelangen. Das ist ein besonderes Alleinstellungsmerkmal, mit dem noch nicht viele Modelle ausgestattet sind.

Nextbase 622GW – wichtige Tests und Bewertungen

  • Die Redaktion von autobild.de vergaben nach ihrem Nextbase 622GW Test die Bestnote „sehr gut“. Die Autokamera konnte mit der 4K-Qualität punkten, sowie dem integrierten GPS und dem Touch-Screen von 3 Zoll. (Stand: 12/2020)
  • Unter den besten Dashcams 2022 empfehlen die Profis von pocket-lint.com Nextbase 622GW als benutzerfreundliches Modell. Ihr Fazit: „Die Nextbase 622GW ist eine hervorragende Dash-Cam, die bequem, einfach zu bedienen und voller großartigen Funktionen zu einem sehr vernünftigen Preis ist“. (Stand: 04/2022)
  • Unter den besten Dashcams von computerbild.de belegte Nextbase 622GW Dash Cam den ersten Platz mit der Note 2,1. Als Vorteile nannten die Tester die gute Aufnahme, Alexa-Kompatibilität und die SOS-Funktion. (Stand: 02/2022)

Nextbase 622GW – Preis und beste Angebote

Was ist eine Auto Dashcam?

Dashcams befestigen Nutzer entweder, wie der Name ins Deutsche übersetzt andeutet, gut am Armaturenbrett oder die Windschutzscheibe des Autos. Dabei liefern Dashcams ein Bild über die Frontscheibe hindurch oder ein Bild in den Innenraum. Einige Modelle haben auch eine weitere Kamera im Lieferumfang enthalten, die an der Rückseite des Autos montiert. Sie erfasst den nahenden Verkehr von hinten und sichert z. B. Aufnahmen eines Auffahrunfalls.

Welche Dashcam ist die beste?

In unserem Dashcam Test Vergleich empfehlen wir folgende Modelle:

  • iZEEKER GD100 Dashcam – Full HD-Kamera für Sparfüchse
  • Garmin DashCam 56 – Mit 2K-Qualität Sicherheit erhöhen
  • AZDOME Autokamera – 4K-Dashcam für unter 100 Euro
  • VANTRUE N4 Sicherheitskamera – Dank drei Kameras Rundumblick
  • Nextbase 622GW – Premium-Empfehlung mit Alexa-Integration

Was sind die Vorteile von Dashcams?

  • Zur Beweisführung geeignet
  • Erhöhte Sicherheit, je nach Modell mit Assistentenfunktionen
  • Je nach Modell mit GPS und WLAN ausgestattet – mit App kompatibel
  • Je nach Modell nicht nur mit Vorder- sondern auch mit Rückkamera ausgestattet - mehr Sicherheit gibt es auch mit Modellen, die Innenbereich des Autos filmen
  • Schöne Videos oder Fotos von Straßenabschnitten

Was sind die Nachteile von Dashcams?

  • Nur unter bestimmten Bedingungen in Deutschland erlaubt
  • Verändern ggf. bei Unfall Position und erfassen dann nicht mehr das Geschehen
  • Je nach Modell verfügbarer Radar-Warner in Deutschland verboten

Wie viel kostet eine Dashcam?

Eine Dashcam ist bereits sehr günstig erhältlich, ohne große Abstriche in Sachen Funktionsumfang machen zu müssen. In unserem Dashcam Test Vergleich ist das günstigste Modell iZEEKER GD100 für unter 50 Euro erhältlich.

Am teuersten ist unsere Empfehlung Nextbase 622GW, die beispielsweise damit punktet, dass Amazons Sprachassistentin Alexa integriert ist. (Stand: 05/2022)

Wo kann man eine Dashcam kaufen?

Eine Dashcam ist im Fachhandel aber auch online erhältlich. Im Fachhandel profitieren Interessierte von einer fundierten Beratung. Beim Online-Angebot ist die Auswahl an Dashcams meist größer: Hier geben Bewertungen des Produkts und Rezensionen eine Tendenz, ob sich ein Kauf lohnt.

Wie lange hält der Akku einer Dashcam?

Die meisten Dashcams funktionieren über Dauerstrom. Das heißt, dass eine Dashcam z. B. via Kabel mit dem Zigarettenanzünder verbunden sein muss und sich einschaltet, wenn auch der Motor eingeschaltet wird. Bei der Parkfunktion ist es allerdings wichtig, dass die Kamera auch dann funktioniert, wenn das Auto abgestellt wurde. Einige Modelle haben deshalb einen Akku verbaut, der allerdings nur sehr kurze Akkulaufzeiten bietet. Meistens zirka zwischen 10 und 45 Minuten. Einige Dashcams können mit einer herkömmlichen Powerbank verbunden werden.

Welche Dashcam ist erlaubt?

Welche Dashcams erlaubt sind, hängt besonders von der entsprechenden Rechtslage der Länder ab, in denen sie genutzt werden. Eine einheitliche Regelung gibt es nicht, weswegen wir Nutzern empfehlen, dass sie die geltenden Gesetze ihres Reiseziels im Einzelnen prüfen. Dann entgehen Dashcam-Besitzer mögliche Strafen, wie z. B. Bußgelder in Höhe von mehreren Euro.

Der Einsatz in Deutschland ist seit 2018 durch den Bundesgerichtshof BGH unter bestimmten Bedienungen erlaubt. Voraussetzung ist, dass die Aufnahme nicht dauerhaft und unbegründet geschieht und keine Vorratsdatenspeicherung vorliegt. Das ist mit einer Loop-Funktion und dem G-Sensor, der die Aufnahme lediglich bei einem Unfall auslöst, gewährleistet. Seither genießen Autokameras immer größerer Beliebtheit. Dennoch ist die Nutzung umstritten und besonders in Anbetracht der DSGVO kritisch.

Der Bundesgerichtshof BGH begründete seine Entscheidung, dass zwar in das Persönlichkeitsrecht eingegriffen werde, aber dadurch kein Beweismittelverwertungsverbot bestehe und die Datenschutzbedingungen solcherlei Einschränkung nicht vorsehe. Wichtig ist jedoch, dass die Videos zur Klärung eines Unfallhergangs nur dienen, wenn sie kurz und anlassbezogen sind. Eine pauschale Zulassung existiert allerdings nicht und muss im Einzelfall geprüft werden. Hier ändert sich die Rechtslage von Zeit zu Zeit. Als zuverlässige Quelle erachten wir die entsprechende Informationsseite des ADAC.

Welche Dashcam ist in Deutschland erlaubt?

In Deutschland sind Dashcams erlaubt, solange sie nur kurze Aufnahmen sichern und das anlassbezogen. Ob Aufnahmen als Beweismaterial nach einem Unfall oder einer Sachbeschädigung am Auto zulässig sind, muss allerdings immer individuell vor Gericht bewertet werden.

Wann sind Dashcam-Aufnahmen erlaubt?

Dashcam-Aufnahmen sind unter bestimmten Bedingungen erlaubt. In Deutschland gilt, dass Nutzer keine langen Videos ohne Anlass aufnehmen und auf Dauer speichern dürfen. Die Loop-Funktion überschreibt deshalb stets auf wenige Minuten beschränkte Dashcam-Aufnahmen automatisch. Die Funktion können Autofahrer ein- oder ausschalten, zudem sichert die Kamera Aufnahmen gegen Überschreiben, wenn es bspw. zu einem Unfall kam.

Was sollte eine Dashcam können?

Wichtige Funktionen einer Dashcam sind gute Bilder, um Details im Falle eines Unfalls, wie z. B. das Nummernschild des Verursachers gut erkennen zu können. Wir empfehlen mindestens Full HD und 30, besser noch 60 fpm. Zudem ist eine Loop-Funktion zwingend notwendig, damit DSGVO-konform Aufnahmen nur kurz sind und überschrieben werden. Alle unsere Dashcam-Empfehlungen besitzen eine Loop-Funktion. Dank G-Sensor registrieren die Kameras jedoch, wann eine Aufnahme gespeichert werden muss und sichern dann bspw. die Bilder eines Unfalls.

Welche Auflösung bei Dashcams?

Wir empfehlen mindestens eine Full-HD Auflösung. Allerdings gibt es bereits Modelle mit 2K oder sogar 4K. Für primär Aufnahmen der Landschaft ist eine Actioncam genauso gut oder sogar besser, um die Strecken später auf dem Fernseher anzusehen. Für Dashcams gilt, dass die Qualität vom Bild gut genug sein muss, um Details wie das Nummernschild ohne Probleme zu erkennen.

Gibt es einen Dashcam Test der Stiftung Warentest?

Einen Dashcam Test Stiftung Warentest gibt es bisher noch nicht. (Stand: 05/2022) Weil sich Autokameras immer größerer Beliebtheit erfreuen, gehen wir jedoch davon aus, dass es bald einen entsprechenden Test geben wird. Es gibt allerdings eine Erklärung der Stiftung Warentest zu den rechtlichen Aspekten und wann Videoaufnahmen einer Dashcam vor Gericht zugelassen sind (Stand: 05/2018).

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

Melanie Baumann

Melanie Baumann gehört als Kind der 90er zum festen Bestandteil der Second-Screen-Gesellschaft. Aufgewachsen mit Handys, bei denen die Internetnutzung noch nicht zum Standard gehörte, ist sie heute begeistert von der überall verfügbaren Onlinewelt.

Dashcam Tests
Die TrueCam A7s können Nutzer entweder per Saugnapf oder mit Klebepad befestigen
Full HD Autokamera TrueCam A7s mit GPS – Tests und Bewertung
TrueCam A7s im Test Check – Full HD Dashcam als Assistent

Für die Beweisführung kann eine Dashcam im Schadensfall nützlich sein. Die TrueCam A7s bietet zusätzliche hilfreiche Funktionen, die einen Unfall von…

Mit der Dashcam Nextbase 312GW erhalten Nutzer eine 140 Grad Aufnahme der Fahrstrecken
WLAN- und GPS-Autokamera Nextbase 312G – Tests und Bewertung
Nextbase 312GW Test Check – Full HD Dashcam mit WLAN und GPS

Eine Dashcam erlaubt tolle Landschaftsaufnahmen während einem Roadtrip. Autokameras können aber auch bei der Beweisführung nach einem Unfall hilfreich sein.…

Die VANTRUE N2 Pro Dual 1080P Dashcam besitzt zwei Kameras und filmt den Außen- und Innenbereich
N2 Pro Dashcam mit zwei Kameras in Full HD – Tests & Bewertung
VANTRUE N2 Pro Dual 1080P Dashcam – Test Check der Autokamera

Das Modell N2 Pro Dual 1080P des Herstellers VANTRUE bietet neben Aufnahmen aus dem Auto heraus auch eine zweite integrierte Kamera, die optional den…

Die C570 Dashcam von Apeman findet unauffällig an der Windschutzscheibe Platz
Apeman Dashcam Modell C570 – Tests und Bewertung der Autokamera
Dashcam Apeman C570 – Test Check der Full HD Autokamera

Bei einem Unfall sind Autokameras eine dankbare Hilfe, wenn es um die Beweismittelführung geht. Gute Kameras sind auch bei schlechten Lichtverhältnissen in…

Über den Dashcm-Einsatz in Deutschland kursieren einige falsche Fakten. Wir klären auf
Ein Jahr nach dem Dashcam-Urteil: Wie darf man Dashcams nutzen?
9 Fakten über den Dashcam-Einsatz in Deutschland

Immer mehr Autos, Roller und Radfahrer teilen sich die Straße und bald kommen noch weitere Fahrzeuge wie e-Scooter hinzu. Kein Wunder also, dass Dashcams als…

Nextbase Series 2 Dashcam 422GW mit SOS-Funktion für den Ernstfall
Dashcam Reihe Nextbase Series 2 – Vergleich, Technik, Funktionen
Nextbase Series 2 Dashcam Reihe im Überblick und Vergleich

Die Dashcam-Profis von Nextbase haben in Las Vegas anlässlich der CES ihre neue Dashcam Reihe Nextbase Series 2 vorgestellt. Zu den neuen Funktionen, welche…

Die iTracker GS6000-A12 Dashcam bietet GPS und WLAN-Funktion
Dashcam iTracker GS6000-A12: Tests, Ausstattung und Vergleich
iTracker GS6000-A12 Dashcam im Test-Überblick

Die iTracker GS600-A12 Dashcam ist bestens ausgestattet, wie unser Test-Überblick zeigt. Die Autokamera verfügt über GPS, was bei vielen Dashcams leider…

Die Mibao Dashcam Full HD 1080P verfügt über ein großzügiges 3-Zoll-Display
Mibao Dashcam: Preis, Ausstattung und Bewertungen zur Autokamera
Mibao Dashcam Full HD 1080P Dashcam im Test-Überblick

Die Mibao Dashcam Full HD 1080P ist eine positive Überraschung. Für weniger als 50 Euro erhalten Autofahrer eine vollwertige Dashcam mit guter Optik und…

Die AUKEY Dashcam DR02 bietet ein Sichtfeld von 170 Grad
Dashcam AUKEY DR02: Tests, Preis und Vergleich zur Autokamera
AUKEY DR02 Dashcam im Test-Überblick: das leistet die Autokamera

AUKEY hat mit der AUKEY DR02 Dashcam eine Autokamera im Programm, die sich besonders gut für Fahrer eignet, die sich eine einfach zu bedienende Dashcam mit…

Die neue Dash Cam von Garmin sieht zu, dass Sie keinen Unfall bauen
Garmin Dash Cam 55: Tests, Bewertungen und Preis zur Dashcam
Garmin Dash Cam 55 im Test-Überblick: Dashcam mit Mehrwert

Der Straßenverkehr kann nicht nur im sogenannten Großstadtdschungel ein heißes Pflaster sein. Mit der Garmin Dash Cam 55 bekommen Autofahrer eine kompakte…