Echo Wall Clock: Tests und Bewertungen zur Alexa-Wanduhr Echo Wall Clock im Test-Überblick: Alexa-Uhr für Amazon Echo

Beim Stichwort Echo denken man sofort an die in allen Amazon Echo Lautsprechern integrierte Sprachsoftware Alexa. Bei der Echo Wall Clock trügt allerdings der Schein. Ihre Funktionen fallen anders aus, als erwartet. Wir stellen ihre Stärken und Schwächen im Test-Überblick vor und verraten, für wen sich ein Kauf der Alexa-Wanduhr lohnt.

Die Amazon Echo Wall Clock visualisiert über einen Lichtring einen Timer

Echo Wall Clock – Alexa-Küchenuhr im Test-Überblick

Die Amazon Wanduhr Echo Wall Clock kommt mit analogen Zeigern und wirkt damit sehr klassisch. Zusätzlich wurde in die Uhr ein 60-LED-Display integriert, das mehrere Timer anzeigen kann, welche der Nutzer über einen verbundenen Echo Lautsprecher einstellen kann. Gleichzeitig synchronisiert die Alexa-Uhr via Echo die aktuelle Tageszeit, womit auch lästiges Zeigerdrehen zur Sommer- und Winterzeit der Vergangenheit angehört.

Echo Wall Clock im Test-Überblick: Funktionen und Besonderheiten der Alexa-Uhr

Die leuchtenden Timer-LEDs der Echo Wall Clock zeigen an, wie weit der Timer schon fortgeschritten ist

Entgegen unseren Erwartungen verfügt Echo Wall Clock allerdings nicht über ein integriertes Mikrofon und kann dementsprechend auch nicht selbst auf Sprachbefehle reagieren. Auch einen integrierten Lautsprecher sucht man bei der Alexa-Wanduhr vergebens. Akustische Alarme oder Ansagen erhält der Nutzer über den mit der Uhr verbundenen Echo Lautsprecher.

Die Bedienung ist dafür spielend einfach und erfolgt per Sprachsteuerung mit Alexa, folgende Sprachkommandos stehen z. B. zur Verfügung:

  • „Alexa, richte meine Echo-Wanduhr ein“
  • „Alexa, stelle Timer auf 12 Minuten ein“

Ein gesetzter Timer wird dann auf dem digitalen 60-LED-Display angezeigt. Wobei eine LED jeweils einer Minute entspricht. Ist ein Timer gesetzt, wandert die Leutanzeige in Richtung zur 12 Uhr-Markierung.

Echo Wall Clock im Test-Überblick – Zubehör für die Alexa Wanduhr

Wer die Echo Wall Clock nutzen will, kommt um ein wichtiges Zubehörteil für die Alexa-Wanduhr nicht herum: einen Echo Lautsprecher. Für einen Echo Dot 3 zum Beispiel fallen dann nochmals knapp 60 Euro an. (Stand: 01/2019)

Echo Wall Clock im Test-Überblick – Installation und Einrichtung

Die Installation von Echo Wall Clock ist einfach:

  1. Zwei AA-Batterien in das Batteriefach der Alexa-Wanduhr einlegen
  2. Einen Echo-Lautsprecher per Sprachbefehl „Alexa installiere Echo Wall Clock“ anweisen, sich mit der Alexa-Uhr zu verbinden
  3. Dann die Echo Wall Clock in den Bluetooth-Pairing-Modus versetzten, hierzu 10 Sekunden lang den blauen Pairing-Knopf auf der Rückseite der Alexa-Uhr drücken
  4. Wenn die Status-LED blau aufleuchtet, wurde Echo Wall Clock erfolgreich verbunden und die Zeit-Synchronisation beginnt. Die Status-LED erlischt, sobald der Synchronisationsvorgang erfolgreich abgeschlossen wurde
  5. Die Uhr jetzt an der gewünschten Stelle an der Wand befestigen

Echo Wall Clock verbindet sich mit einem spezifischen Echo Lautsprecher, dieser muss in Bluetooth-Reichweite von zirka 4,5 Metern sein.

Vorteile der Echo Wall Clock im Test-Überblick

Die Alexa-Wanduhr Echo Wall Clock hilft bei der Zeiteinteilung
  • Einfach zu bedienende Wanduhr
  • Gute visuelle Übersicht über Alexa-Timer
  • Automatische Zeit-Synchronisation

Nachteile der Echo Wall Clock im Test-Überblick

  • benötigt einen Amazon Echo Lautsprecher

Test-Übersicht Echo Wall Clock– wichtige Tests

In Tests kann die Alexa-Wanduhr Echo Wall Clock weitestgehend überzeugen, allerdings schreiben Tester, dass die mitgelieferten Batterien vor der Erstinstallation entnommen und dann neu in das Batteriegehäuse eingelegt werden sollen.

  • Die Echo-Experten des US-amerikanischen Tech-Portals c|net vergaben Echo Wall Clock nach dem Test 7,5 von 10 Punkten (3,5 von 5 Sternen). (Stand: 01/2019)
  • Das US-amerikanische Portal pcmag.com bewertete die Amazon-Wanduhr Echo Wall Clock nach dem Test mit 4 von 5 Punkten und der Test-Wertung „exzellent“. (Stand: 01/2019)
  • Das US-amerikanische Nachrichtenportal cnn.com sieht in der Alexa-Wanduhr Echo Wall Clock ein faszinierendes Gerät, das den Konzeptnachweis der Einfachheit erbringt. (Stand: 01/2018)
  • Amazon-US-Kunden bewerteten Echo Wall Clock mit 3,2 von 5 Sternen. (Stand: 10/2018)

Fazit zur Alexa-Wanduhr Echo Wall Clock im Test-Überblick

Die Alexa-Wanduhr Echo Wall Clock im klassischen Uhren-Design

Wer auf der Suche nach einer klassisch anmutenden Wanduhr ist und einen Echo Lautsprecher besitzt, sollte auf die Echo Wall Clock warten. Die Uhr dürfte sich dabei vor allem in der Küche wohlfühlen oder in Räumen, in denen die Alexa Timer-Funktion oft genutzt wird. Die Visualisierung der Timer mittels LED-Countdown ist sehr gelungen und lässt Nutzer Zeitintervalle besser einschätzen. Auch lästiges Zeigerdrehen wird mit der Alexa-Wanduhr zur Vergangenheit gehören.

Befindet sich allerdings kein Echo in Reichweite, ist die Anschaffung eines zusätzlichen Echo Lautsprechers nötig. Nutzer berichteten zudem über Probleme bei der Verbindung mit Echo, die sich aber durch ein einfaches Aus- und Neueinsetzen der Batterien beseitigen ließen.

Echo Wall Clock im Test-Überblick: Preise und Angebote

Amazon hat die UVP der Echo Wall Clock auf 29,99 US-Dollar festgelegt. Bisher wird die Alexa Uhr nur auf der US-amerikanischen Shop-Seite von Amazon angeboten, ist dort aber momentan nicht verfügbar. (Stand: 01/2019)

Amazon Echo Spot – die Echo Wall Clock-Alternative

Der kugelförmige Echo Spot eignet sich ebenfalls ideal zur Zeitanzeige, wenn auch als Tischgerät. Dafür erhalten Interessierte einen vollwertigen Echo Display-Lautsprecher, der auch visuell durch Küchenrezepte führt. Die UVP für Echo Spot liegt bei 129,99 Euro.

Echo Wall Clock im Test-Überblick: Technische Daten der Alexa-Wanduhr

Die Echo Wall Clock kann auch mehrere Alexa-Timer gleichzeitig darstellen
  • Bluetooth: Version 4.2
  • Maße: 25,4 x 25,4 x 4,1 cm (L x B x T)
  • Batterien: 2 x AA Alkali-Batterien

Mehr Tests und Vergleiche zu Küchenmaschinen

Küchenmaschinen Test-Überblick 2019: Vergleich Preis und Leistung

Standmixer, Rührmaschinen und Foodprozessoren
Bosch MUM5 MUM56340 Küchenmaschine im Test-Überblick
KitchenAid Artisan 4,8L Küchenmaschine im Test-Überblick

Heißluft- und Kaltzonen-Fritteusen
Fritteusen Test-Vergleich 2019: Kaltzonen- & Heißluftfritteusen

Kaffeemaschinen
Kaffeevollautomat Test-Überblick 2019: Die besten im Vergleich

Gefrierschränke
Gefriertruhe Test-Überblick 2019: Die besten im Vergleich

Mehr Trends und News zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Ulrich Klein

Ausbildung als Verlagskaufmann und Studium der Betriebswirtschaft, danach mehrjährige Tätigkeit als Redakteur und freier Journalist für verschiedene Print- und Online-Publikationen. Nach einem mehrjährigen Schwenk ins Marketing als Copywriter jetzt Redakteur bei homeandsmart.de. Immer neugierig auf die Technik- und Digitaltrends von morgen und wie sie schon heute unser tägliches Leben verändern. Definitiv Team Alexa.