Amazon Echo Plus 2: Test des ZigBee-Lautsprechers Amazon Echo Plus 2. Generation im Test

Den größten Funktionsumfang innerhalb der Echo Lautsprecher Produktlinie von Amazon bietet der Echo Plus (2. Generation). Mit 76-mm-Neodymium-Woofer und 20-mm-Hochtonlautsprecher ist guter Sound garantiert. Zusätzlich eignet sich Echo Plus als kleine Smart Home Zentrale. Im Inneren ist ein ZigBee-Hub verbaut. Beispielsweise lassen sich Lampen vom Philips Hue sowie zahlreiche andere ZigBee Komponenten damit steuern. Wir haben uns den smarten Lautsprecher im Test genauer angeschaut und zeigen weitere Vorteile.

Dank verbesserter Funktionen und neuem Design hat Echo Plus 2 nun deutliche Vorteile gegenüber dem Vorgänger

Fazit zum Echo Plus 2. Generation – Lautsprecher mit integriertem Hub

Dank neuem Design sowie den hörbar verbesserten Sound durch integrierte 76-mm-Woofer und dem 20-mm Hochtonlautsprecher konnte sich Amazon Echo Plus im Test deutlich vom Vorgängermodell abheben. Als praktisch erweist sich der integrierte Hub, der auf dem ZigBee Funkstandard basiert und die Basis eines eigenen Smart Home Systems bilden kann. Daher eignet sich der Echo Plus (2018) besonders für Einsteiger, die keine separate ZigBee-Bridge besitzen oder diese nicht erwerben möchten.

Interessierte sollten sich darüber bewusst sein, dass der integrierte Hub ein Alleinstellungsmerkmal darstellt, das sonst nur Echo Show 2 vorweisen kann. Zudem sollten Anwender den Echo Plus nicht mit Echo 3 verwechseln. Jener ist dem Echo Plus nämlich optisch als auch inhaltlich zum Verwechseln ähnlich. Einen Hub ist im Echo 3 allerdings nicht enthalten, ebenso ist kein integriertes Thermometer verbaut. Im direkten Vergleich zwischen Echo Plus und Echo 3 bestehen hier zwei Vorteile.

Amazon Echo Plus (2. Generation) – das Design des ZigBee-Lautsprechers

Die neue Oberseite des Amazon Echo Plus 2 mit Fernfeldmikrofonen und Bedientasten

Das Design des Vorgängers erschien den meisten Nutzern als zu klobig. In der zweiten Generation ist der Echo Plus geschrumpft und rundlicher geworden. Optisch gilt Echo 2 als Vorbild. Auf der Oberseite befinden sich sieben sternförmig angeordnete Mikrofone, sowie die Bedienknöpfe: Lauter, Leiser, Aktionstaste (Punkt) und Mikrofon-Aus-Taste. Die Stoffummantelung ist in den Farben Hellgrau, Anthrazit und Sandstein erhältlich. Der obligatorische Leuchtring ist dezent zwischen Geräteoberseite und Lautsprechermantel eingelassen und bildet einen abgerundeten Übergang.

Der Echo Plus verfügt über einen Stecker für die Stromversorgung und einen AUX-Ausgang. Durch diesen kann der intelligente Lautsprecher zum Beispiel mit einer Stereoanlage verbunden werden. Hinzu kommt integriertes Bluetooth, mit dem sich beispielsweise ein externer Bluetooth-Lautsprecher mit dem intelligenten Lautsprecher verbinden lässt.

Amazon Echo Plus (Gen. 2) – Besonderheiten des intelligenten Lautsprechers

Neben dem Echo Show der zweiten Generation besitzt Echo Plus 2 als einzig weiteres Echo-Produkt einen integrierten Smart Home Hub. So lassen sich viele intelligente Geräte mit ZigBee-Funkstandard direkt bedienen, ohne eine extra Steuerzentrale des jeweiligen Herstellers kaufen zu müssen.

Dies gilt zum Beispiel auch für die beliebten Philips Hue Leuchten des Marktführers Signify, mit denen sich individuelle Lichtstimmungen aus 16 Millionen Farben kreieren lassen. Dank Echo Plus ist zur Bedienung keine Philips Hue Bridge nötig. Nutzer sollten aber beachten, dass es Einschränkungen gibt: Viele Hersteller, darunter auch Philips, integrieren Premium-Funktionen in ihre ZigBee-Gateways oder fügen neue Funktionen via Firmware-Updates hinzu. Diese stehen dem Amazon Echo Plus-Anwendern ohne separate Bridge nicht zur Verfügung.

Optisch erinnert der neue Amazon Echo Plus 2 an die zweite Version des Amazon Echo

Während der Standard Echo Lautsprecher nur mit einem 63-mm-Woofer und einem 16-mm-Hochtonlautsprecher aufwarten kann, bietet Amazon Echo Plus 2 einen 76-mm-Woofer und einen 20-mm-Hochtonlautsprecher. Damit gehört schlechter Sound der Vergangenheit an.

Die Audioqualität des Amazon Echo Plus 2 war im Test sehr gut. Besonders Mitten und Bässe sind stark und verzerrungsfrei. Amazon Echo Plus 2 setzt Dolby zur Rauschverminderung ein, wer den typischen Dolby-Sound, der von manchen als "Dämpfer" empfunden wird nicht mag, hat leider keine Möglichkeit, den Rauschfilter auszuschalten. Eine Nachjustierung ist aber in der Equalizer-Funktion der Alexa App (Android | iOS) möglich. Bei dem Sounderlebnis ist es praktisch, dass sich Echo Plus zu einem Stereo-Paar verbinden lässt. Auch die Einbindung des Amazon Echo Plus 2 in eine Multiroom-Gruppe war im Test problemlos möglich.

Was ist kompatibel mit Amazon Echo Plus 2?

Auf Zuruf nennt die integrierte Sprachassistentin Alexa zum Beispiel Wetterdaten oder Nachrichten, erzählt Witze oder speichert Einkauflisten. Zusätzlich lassen sich bei Amazon sogenannte Alexa Skills (Extrafunktionen) aktivieren. Von der Taschenrechner-Funktion, über Mode-Beratung, Musikstreaming und lokale Restauranttipps bis hin zu interaktiven Spielen wird dabei für jeden Geschmack etwas geboten. Im Test funktionierte die Nutzung der Skills mit Amazon Echo Plus 2 sehr gut.

Mit Echo Plus lassen sich außerdem zahlreiche Alexa-kompatible Geräte verbinden, diese reichen von smarte Thermostate über WLAN-Steckdosen bis hin zu Sicherheitskameras. Auch die Kommunikation mit Freunden, die ebenfalls ein Echo-Gerät besitzen ist dank Drop-In-Funktion möglich.

Installation und Einrichtung des Echo Plus (2. Generation)

Der smarte Amazon Echo Plus 2 Lautsprecher ist in nur 6 Schritten schnell installiert und lässt sich dann per Sprachsteuerung mit Alexa bedienen. Vor dem Beginn der Installation sollten Nutzer den Echo Plus 2 per Kabel mit dem Strom verbinden.

  1. Der Licht-Ring auf der oberen Seite vom Amazon Echo Plus solle erst blau und dann umlaufend orange leuchten. Falls das nicht der Fall ist, für einige Sekunden die Aktionstaste drücken (Bedientaste mit Punkt)
  2. Alexa App (Android | iOS) auf dem Handy installieren und mit den Amazon-Daten anmelden
  3. Beim allerersten Öffnen der App wird direkt gefragt, ob ein neues Gerät hinzugefügt werden soll, alternativ das Gerätesymbol auf der rechten unteren Seite anwählen und dann auf das Plus darüber tippen und „Echo“ auswählen.
  4. Sprache festlegen
  5. Den Anweisungen der App folgen: Beispielsweise soll Bluetooth eingeschaltet und der Echo Plus (2. Gen.) mit dem WLAN verbunden werden (Passworteingabe)
  6. Wenn der Echo Plus mit dem WLAN verbunden ist, gibt Alexa Bescheid und die Installation ist beendet

Vorteile des Amazon Echo Plus 2

  • schnelle und einfache Einrichtung
  • integrierter ZigBee Smart Hub
  • verbesserter Sound, dank 76-mm-Woofer und 20-mm-Hochtonlautsprecher
  • Internettelefonie per Drop In möglich
  • reagierte im Test auf Zuruf sehr genau
  • integrierte Temperaturmessung

Nachteile des Amazon Echo Plus 2

  • Dolby-Sound lässt ist nicht abschaltbar

Amazon Echo Plus Speaker (2018) – weitere Tests und Bewertungen

Amazon Echo Plus 2 überzeugt mit gut durchdachter Ausstattung

In Tests überzeugt der Echo Plus der zweiten Generation im Vergleich zum Vorgänger mit besserem Design und Sound. Als genereller Pluspunkt gilt der integrierte ZigBee-Hub.

  • Im Test von connect bewerteten die Smart Home Experten den Echo Plus der zweiten Generation positiv: verbesserter Klang, modernes Design und ZigBee-Hub. (Stand: 08/2019)
  • Die Echo-Experten von techstage kamen in ihrem Test des Echo Plus (1018) zum Ergebnis, dass der Sound deutlich verbessert sei und sich der Amazon-Lautsprecher besonders für Smart Home Einsteiger anbietet, die noch nicht im Besitz eines ZigBee-Gateways sind. (Stand: 10/2018)
  • Die Tester von computerbild.de bewerteten den Echo Plus der 2. Generation mit der Note 2,4. Besonders gefiel die integrierte ZigBee-Bridge, sowie das Thermometer. (Stand: 10/2018)
  • Kunden von Amazon bewerteten den ZigBee-Lautsprecher Echo Plus mit 4,5 von insgesamt 5 Sternen. (Stand: 11/2019)

Preise und Verfügbarkeit: Amazon Echo Plus 2

Der Hersteller Amazon hat die UVP für Echo Plus der 2. Generation auf 149,99 Euro festgesetzt. Der smarte Lautsprecher ist in den Farben Grau, Sandstein und Anthrazit verfügbar. (Stand: 11/2019)

Google Home als Alternative zu Amazon Echo Plus (2. Gen.)

Wer nicht Teil des Amazon-Universums sein möchte, dem empfehlen wir den Smart Speaker Google Home. Auch hier eröffnen sich zu ähnlichen Preisen praktische Interaktionen durch Sprachsteuerung. Ebenso leicht und schnell, wie Echo Plus (2018) lässt sich der Lautsprecher von Google installieren und verwenden. Ein intelligenter Hub ist dort jedoch nicht enthalten.

Amazon Echo Plus 2. Generation – technische Details im Überblick

  • Größe: 14,8 x 9,9 x 9,9 cm
  • Gewicht: 780 g
  • Mikrofone: 7 (optional ausschaltbar)
  • Integriertes Gateway: Ja, basierend auf den ZigBee Funkstandard
  • Bluetooth: ja, A2DP (Advanced Audio Distribution Profile) und AVRCP (Audio/Video Remote Control Profile
  • Anschlüsse: 3,5 Audio-Eingang/Ausgang
  • WLAN: Dual-WLAN (2,3 und 5 GHz)
  • Audio: 76,2-mm-Neodymium-Woofer und 20-mm-Hochtonlautsprecher, Dolby-Verarbeitung
  • Steuerung: Per Sprache mit Alexa, Alexa App nötig

Tests und Vergleiche zu Amazon Geräten

Der große Amazon Echo Test 2019: Alle Echo Modelle im Vergleich
Amazon Echo Show: Alle Smart Display Modelle im Test-Überblick
Amazon Echo Dot (3. Generation) Test vs. Echo Dot mit Uhr

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Melanie Baumann

Melanie Baumann gehört als Kind der 90er zum festen Bestandteil der Second-Screen-Gesellschaft. Aufgewachsen mit Handys, bei denen die Internetnutzung noch nicht zum Standard gehörte, ist sie heute begeistert von der überall verfügbaren Onlinewelt.