So funktionieren die Datenschutzeinstellungen für Alexa Alexa Datenschutzeinstellungen ändern – so geht‘s

Wie löscht man Sprachaufnahmen oder verbietet deren Auswertung? Welche Skills verwenden welche Daten? Wir beantworten diese und weitere Fragen und zeigen, wie man die Datenschutzeinstellungen von Alexa verändern kann.

Die Alexa-App bietet vielfältige Einstellungsmöglichkeiten zum Datenschutz

Ausgangspunkt: Der Weg zum Alexa-Datenschutz

Amazons Sprachassistentin Alexa kommt leider immer wieder mit Datenschutzpannen in die negativen Schlagzeilen. Wer nicht selbst zum Opfer werden will, kann das Ausmaß der Verwendung seiner Nutzerdaten in den Alexa-Datenschutzeinstellungen der Alexa App einstellen.

Folgende Schritte sind für mehr Datenschutz zu beachten:

  1. Die Alexa App  (Amazon | iOS) auf dem Smartphone oder dem Tablet öffnen
  2. Links oben auf das Hamburger-Menü (drei Striche) tippen
  3. Nach unten zum Punkt „Einstellungen“ navigieren und aktivieren
  4. Oben im Menü auf den Eintrag „Alexa-Konto“ tippen
  5. Dann ganz unten den Menü-Punkt „Alexa Datenschutz“ öffnen

Alternativ kann auch im Browser der Direktlink zum Alexa-Datenschutz navigiert werden.

Eine weitere Alternative ist die Navigation zu den Alexa Datenschutzeinstellungen über das Amazon Konto. Dazu wie folgt vorgehen:

  1. Am Amazon Konto einloggen
  2. Den Menüpunkt „Mein Konto“ öffnen
  3. Dann „Meine Inhalte und Geräte“ auswäheln
  4. Ganz rechts den Reiter „Alexa Datenschutz“ anklicken

Voreingestellte Amazon-Datennutzung für Alexa abschalten

Sofern man mit den voreingestellten Amazon Datennutzungs-Profil mit Alexa nicht einverstanden ist, kann man dieses wie folgt abschalten:

  1. In der Alexa App wie oben beschrieben zum Punkt „Alexa Datenschutz“ navigieren
  2. Den Punkt „Legen Sie fest, wie Ihre Daten Alexa verbessern sollten“ anwählen
  3. Den Schieberegler „Beim Entwickeln neuer Funktionen mithelfen“ je nach Wunsch aktivieren oder deaktiveren. Wird die Funktion ausgeschaltet, arbeiten neue Funktionen laut Amazon möglicherweise nicht ordnungsgemäß
  4. Im Menüpunkt „Nachrichten zur Verbesserugn der Aufzeichnungen verwenden“ auf der gleichen Seite können Nutzer Amazon die Berechtigung erteilen oder entziehen, gesendete Nachrichten zu verwenden, um die Genauigkeit der Transkripte zu verbessern.

Alexa Sprachverlauf anzeigen oder Sprachaufnahmen löschen

Auch der Sprachverlauf, also die Liste der Sprachbefehle, die Nutzer Alexa erteilen, lässt sich in den Alexa Datenschutzeinstellungen anzeigen und löschen. Hierzu wie folgt vorgehen:

  1. In der Alexa-App wie oben beschrieben zum Menüpunkt Alexa Datenschutz navigieren.
  2. Auf den Menüpunkt „Sprachaufnehmen-Verlauf überprüfen“ antippen
  3. Im Ausklapp-Menü den Zeitintervall auswählen. Zur Verfügung stehen „Heute“, „Gestern“, „Diese Woche“, „Dieser Monat“, „Gesamter Verlauf“ oder „Benutzerdefiniert“.
  4. Danach auf „löschen“ tippen

Alternativ können auch ausgewählte Aufnahmen gelöscht werden. Hierzu werden in der App die aufgezeichneten Sprachbefehle des gewählten Zeitraums angezeigt.

Amazon Alexa Datenschutz - Smart Home Geräteverlauf löschen

Auch Informationen zum Status und zur Nutzung von mit Alexa verbundenen Smart Home-Gräte lassen sich löschen. Folgende Schritte sind dafür nötig:

  1. Wie bereits weiter oben beschrieben in das Alexa Datenschutz-Menü wechseln
  2. Dort den Menüpunkt „Verlauf der Smart Home-Geräte verwalten“ antippen
  3. Auf den Knopf „Verlauf der Smart Home-Geräte löschen“ tippen, um den Statusverlauf zu löschen

Amazon Alexa Datenschutz: Skill-Berechtigungen in der Alexa App einsehen

Nicht nur Sprachbefehle und Informationen zu Smart Home-Geräten lassen sich in den Datenschutz-Einstellungen der Alexa App verwalten, auch Alexa Skill-Berechtigungen lassen sich gemäß den nachfolgenden Schritten verwalten:

  1. Wie am Anfang des Artikels beschrieben zum Menüpunkt „Alexa-Datenschutz“ navigieren
  2. Auf den Menüpunkt „Skill-Berechtigungen verwalten“ tippen
  3. Es erscheint eine Liste an Datentypen und Verwendungszwecke, die man einzeln auswählen kann. Hat man sich für einen entsprechenden Berechtigungs-Typ entschieden, ist eine nochmalige Verifizierung des Amazon-Kontos nötig
  4. Die entsprechenden Berechtigungen dann via Schieberegler deaktivieren oder aktivieren

Lesetipps zum Thema Alexa Datenschutz

Amazon spricht über Alexa und Datenschutz
Wie ernst nimmt Amazon den Datenschutz bei Alexa?
Smart Home und Datenschutz – Wanzenfallen gezielt vermeiden

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Ulrich Klein

Alexa-Evangelist und Digital Native. Schrieb vor seinem Start bei home&smart als freier Technikjournalist und Redakteur für verschiedene Verlage und Redaktionen, u.a. T3 (Tomorrow's Technology Today), Süddeutsche Zeitung, connect, Handy Magazin, iBusiness oder magnus.de. Spricht fließend Alexa und testet gerne Geräte, die den Alltag smarter machen, wie intelligente Lautsprecher, eBook Reader, Tablets oder Bluetooth-Kopfhörer. Spezialthemen: Smartphones, Mähroboter, Einbruchschutz.