Amazon Echo Alarmsystem: Anleitung - Alexa Guard aktivieren Alexa Guard: Alexa als Alarmanlage nutzen - so geht’s

Durch die neue Funktion Alexa Guard können Amazons Echo-Lautsprecher bald auch als Sicherheitssystem für das Smart Home fungieren und bei Gefahrensituationen Alarm schlagen. Wie das genau funktioniert zeigen wir in unserer Anleitung.

Die Alexa Guard Funktion des Echos sichert Ihr zuhause

Alexa Guard: der Sprachassistent als Alarmanlage

Aktiviert wird die neue Funktion mit dem Befehl: „Alexa, ich gehe.“ Sobald dieses Kommando registriert wurde, aktiviert sich der Überwachungsmodus von Alexa. Die Mikrofone sind dann in Alarmbereitschaft und sensibel für Geräusche wie brechendes Glas oder Signale von Rauchmeldern. Der Anwender wird bei einem möglichen Ereignis benachrichtigt und hat dann die Möglichkeit, darauf zu reagieren. Verfügt man über geeignete Videosysteme wie beispielsweise Echo Show oder Echo Spot, kann man der Szenerie live beitreten und sehen, was gerade zuhause passiert.

Echo-Lautsprecher schreckt Einbrecher durch Anwesenheitssimulation ab

Der Alexa Guard bietet neben der Benachrichtigungsfunktion auch eine Funktion, die das Heim durch Anwesenheitssimulation vor unerwünschten Besuchen schützen soll. Angeschlossene Smart Home-Geräte werden dabei zufällig ein- und ausgeschaltet, um den Eindruck zu erwecken, es wäre jemand zuhause. Über den Befehl: „Alexa, starte Einbrecher Abschreckungsmittel“ startet man die Wiedergabe realistischer Töne, die die Anwesenheit der Bewohner simulieren. Beim Start des Programms kann man aus unterschiedlichen Umgebungen eine Geräuschkulisse auswählen. 

Zur Verfügung stehen:

  • Wachhund
  • Wohnzimmer
  • Küche
  • Badezimmer
  • Büro

Die Auswahl der Umgebung erfolgt beim Start des Skills. Geräusche werden so lange abgespielt, bis der Nutzer „Alexa, stop“ sagt.

Ist Alexa Guard ein vollständiges Sicherheitssystem?

Ein professionelles Sicherheitssystem ersetzt Amazons Sprachassistentin zwar nicht, allerdings lässt sich der Alexa Guard mit einem solchen kombinieren. Auf Wunsch kann man Alexa mit Alarmanlagen von ADT und Ring verknüpfen. Bislang funktioniert das Guard-Feature nicht mit älterer Echo-Hardware wie der ersten Generation Echo und der zweiten Generation Echo Dot. Amazon arbeitet daran, das Feature für jeden Nutzer verfügbar zu machen. Prüfen, ob das Feature für das eigene Gerät verfügbar ist, kann man in der Alexa App. Im Menü „Einstellungen“ sollte dann der Guard verfügbar sein. Wichtig: Stellen Sie sicher, dass die aktuellste Version der App installiert ist.

Weitere Alexa How-tos

Alexa als Türklingel verwenden mit Echo Show & Spot - so geht‘s
Mehrere Amazon Echo-Geräte gleichzeitig verwenden
Alexa FAQ: Häufige Fragen zur Nutzung von Amazon Echo und Alexa

Mehr Trends und News zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Autor Sebastian Greis

Nach einem Volontariat an der Journalisten Schule Ruhr eroberte er mit gutem Gespür für komplexe Zusammenhänge die Medienwelt als Modellbau-Redakteur. Seiner Begeisterung für innovative Technologien folgend, berät er nun Smart Home Nutzer im Umgang mit Hausautomations-Lösungen.